v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
Das Bid zeigt ein Porträt von Friedrich von Bodelschwingh.

Literaturhinweise und mehr

Literatur:

  • Hans-Walter Schmuhl: Friedrich von Bodelschwingh. rororo Monographie. Rowohlt Taschenbuch Verlag. Hamburg 2005. ISBN 3-499-50687-4. 156 Seiten. € 8,50.

Aktuelle, gut lesbare, klare Biografie mit Bildern, Zeittafel, Bibliographie und Namensregister.

 

  • Manfred Hellmann: Es geht kein Mensch über die Erde, den Gott nicht liebt. Das Leben Friedrich von Bodelschwinghs. SCM Hänssler. Februar 2010. ISBN 978-3-7751-5182-5. 256 Seiten. € 12,95.

Umfangreiche, erzählende Biografie mit einigen Bildern und einer Zeittafel, in aktuell überarbeiteter Neuauflage.

 

  • Liebe verändert die ganze Welt. Friedrich von Bodelschwingh (1831 – 1910). Kawohl-Verlag. Wesel Februar 2010. ISBN 978-3-88087-577-7. 41 Seiten. 7,80 €.

Sammlung prägnanter Bodelschwingh-Worte, kombiniert mit thematischen Fotos, ergänzt durch eine Kurzbiografie und aktuelle Informationen über die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel heute; eignet sich gut als Geschenk.

 

  • Ulrich Pohl (Hg.): Friedrich von Bodelschwingh 1831 – 1910. An der Pforte des Himmels. Verlag Wort im Bild. März 2010. ISBN 978-3-88654-841-5. 108 Seiten. € 5,45.

Friedrich von Bodelschwingh lebte in dem vertrauen, dass Gottes Liebe über den Tod hinaus trägt. In diesem Vertrauen ist er am 2. April 1910 gestorben. In diesem Vertrauen werden auch heute Menschen in Bethel bis in den Tod begleitet und in Momenten der Trauer getröstet. So gehört es zu Bethel, für Menschen den Abschied aus der Gemeinschaft als Teil des Lebens würdevoll zu gestalten, zum Beispiel im Hospiz. Davon und von den sich angesichts von Sterben und Tod stellenden Fragen berichten die Beiträge dieses Buches. 
 

  • Auf den Spuren von Friedrich von Bodelschwingh. Lebenssuren christlicher Vorbilder 4. Logo Buchversand Gmbh. Bendorf 2010. 22 Seiten. 1,95 Euro. Bestellnr. 560104. Tel.: 02622 / 120222.

Beschreibung des Lebensweges von Friedrich von Bodelschwingh und „seines“ Lebenswerkes Bethel mit aktuellen Informationen über die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel; mit historischen und neuen Bildern.

 

Film:

  • Biografisches Porträt Friedrich von Bodelschwinghs mit historischen und neuen Filmaufnahmen, Experteninterviews, originalen Zeitdokumenten und vorgelesenen biografischen Passagen. Dokumentarfilm 75 Minuten. SCM Hänssler Verlag 2010. 14,95 €.
  • Bethel. Sozialgeschichte made in Bielefeld. Die DVD zeigt frühes Filmmaterial aus den Bethel-Archiven, unter anderem die ersten Werbefilme aus den 1920er und 1930er Jahren sowie viele Bilder und Dokumente, die die Geschichte der Stiftungen erzählen. Dokumentarfilm 30 Minuten. Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG 2010. 14,90 €.

Die DVD ist erhältlich unter anderem in der Bethel-Buchhandlung, Königsweg 1, sowie in der Geschäftsstelle der Neuen Westfälischen, Niedernstraße 21-27, in Bielefeld.

  • Ein neuer virtueller Rundgang zur Familie von Bodelschwingh wird auf der Bethel-Homepage unter www.bethel-historisch.de veröffentlicht.




 

 

 

 

Erhältlich im Dankort in Bielefeld-Bethel:

Friedrich von Bodelschwingh
  • Kaffeebecher aus gefrostetem Glas, verziert mit Pop-Art-stilisierten Bodelschwingh-Porträts, spülmaschinenfest, 5 Euro
Friedrich von Bodelschwingh
  • Klappbarer Taschenschirm, Grundfarbe weiß mit Pop-Art-stilisiertem Bodelschwingh-Porträts, mit Überzug, 10 Euro
© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel