v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
Kinderhospiz Bethel

Bethel baut einzigartiges Kinder- und Jugendhospiz

Ein schwer krankes Kind zu versorgen bedeutet für die Eltern, 24 Stunden anspruchsvolle Betreuung zu leisten. Hinzu kommen meist weitere Verpflichtungen in Beruf und Familie. Deshalb brauchen Eltern dringend einen Ort, an dem sie ihr Kind gut aufgehoben wissen und wo sie gemeinsam mit der Familie Tage zur Entlastung und Entspannung verbringen können. Doch hier besteht in Deutschland ein großer Nachholbedarf.

Zwar hat jedes Kind, bei dem eine lebensverkürzende Krankheit diagnostiziert wird, einen Anspruch auf jährlich 28 Pflegetage in einem Hospiz. Allerdings gibt es zurzeit nur zehn Kinderhospize im Bundesgebiet. Das ist zu wenig. Um kranke Kindern und ihre Angehörigen zu unterstützen, haben die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel jetzt ein Kinder- und Jugendhospiz in Bielefeld errichtet.


Das Konzept eines Hospizes für Kinder und Jugendliche unterscheidet sich grundlegend von dem eines stationären Hospizes für Erwachsene, in denen die meisten Gäste nach kurzer Zeit versterben. Kinderhospize begleiten die Familien über einen längeren Zeitraum, meist bereits nach der Diagnose der Krankheit. Familien, die bei der Betreuung ihrer Kinder eine Auszeit brauchen, erhalten im Kinderhospiz vorübergehend die qualifizierte Unterstützung, die sie benötigen.

 

Im Kinder- und Jugendhospiz Bethel gibt es neben dem Pflege- und Betreuungsbereich einen eigenen Familienbereich. Dort werden Eltern und Geschwister untergebracht, während das erkrankte Kind in unmittelbarer Nähe gut versorgt wird. So können die Familien gemeinsam in Bethel zu Gast sein. Diese Zeit stärkt den familiären Zusammenhalt und hilft den Angehörigen, ihr Kind auf dem oftmals langen Weg bis zum endgültigen Abschied zu begleiten.

 

Kinderhospiz Bethel
Platz für die Familie: Auch Eltern und Geschwister leben im Hospiz.
Kinderhospiz Bethel
Das Tageslicht fällt durch ein buntes Glasfenster in den Abschiedsraum.
Kinderhospiz Bethel
Stimmungsvoll: Der Snoezelenraum ist von warmem Licht erfüllt.

Das Kinder- und Jugendhospiz in Bethel gehört zu einem umfassenden Angebot, zu dem auch die Betreuung zu Hause durch einen Palliativpflegedienst und die medizinische Versorgung in der Betheler Kinderklinik zählen. Ein solches Hilfeangebot gibt es in dieser Form in Deutschland noch nicht. Das Kinder- und Jugendhospiz verfügt über insgesamt zehn Plätze. Davon sind zwei auf die speziellen Bedürfnisse von dauerbeatmeten Kindern zugeschnitten. So können auch Familien mit Kindern, die nicht mehr selbstständig atmen können, die entlastenden Angebote des Kinder- und Jugendhospizes in Anspruch nehmen.

Das Kinder- und Jugendhospiz Bethel ist ein sinnvolles und wichtiges Projekt. Davon sind auch viele Prominente überzeugt. Deshalb setzen sie sich ein als Paten des Kinderhospizes

 
© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel