v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Bethel-Schulen mit neuen Räumlichkeiten

Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht

Nach 18-monatiger Bauphase wurde der Erweiterungsbau der Sekundarstufe I der Friedrich-v. Bodelschwingh-Schulen heute, 31. August, feierlich eingeweiht. Es sei wichtig, dass „junge Menschen in Bethel zur Schule gehen und im Alltagsleben Erfahrungen mit unserer sozialen Arbeit machen“, unterstrich Pastor Bernward Wolf, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, die gesellschaftliche Bedeutung des Schulstandorts Bethel, der mit dem dreigeschossigen Neubau weiter gestärkt wird.

 

Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht
Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht

Auf etwa 2 300 qm bietet das Gebäude ausreichend Platz für zwei Klassenräume, zwei Chemie-Fachräume, ein großes Forum, eine Mensa mit 200 Plätzen, einen Küchenbereich, zwei Computer-Inseln, ein Lehrerarbeitszimmer sowie mehrere Bereiche für selbstständiges Arbeiten der Schülerinnen und Schüler. Darüber hinaus sind spezielle Räume für den gemeinsamen Unterricht von Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf sowie für das Nachmittagsangebot vorgesehen. Die Baukosten in Höhe von insgesamt etwa 5,5 Mio. Euro werden vom Schulträger finanziert. Rund 1 600 Schülerinnen und Schüler besuchen die Friedrich-v. Bodelschwingh-Schulen in Bielefeld-Bethel.

Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht
Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht

Auf dem Dach des Neubaus befindet sich eine Fotovoltaikanlage, die vom Förderverein der Schule finanziert wurde. Die Umwelt- und Klima-AG der Schule hat die Anschaffung mit einem größeren Betrag aus ihren Preisgeldern unterstützt, weitere 10 000 Euro erzielten die Schülerinnen und Schüler aus einem Sponsorenlauf.

Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht
Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht
Erweiterungsbau An der Rehwiese eingeweiht

„Auf nach Bethel“, zitierte Barbara Manschmidt, Geschäftsführerin des Stiftungsbereichs Schulen, den frühen Anstaltsleiter Friedrich von Bodelschwingh. Dies gelte besonders für junge Menschen. Deshalb werde der Bereich Schulen weiter ausgebaut. So laufen bereits Planungen für einen weiteren Neubau gleicher Größenordnung in unmittelbarer Nähe. Zudem werde es Baumaßnahmen am Berufskolleg geben. Ein großes Ziel für die Zukunft sei, so Barbara Manschmidt, eine vollinklusive Turnhalle.

 

Fotograf: Paul Schulz

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel