v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

01.08.2016

Rainer Schmeltzer besucht Betheler Babenquartier

Chantal Schmidt (l.) und Charlotte Beckmann zeigen Rainer Schmeltzer ihr Zuhause.
Chantal Schmidt (l.) und Charlotte Beckmann zeigen Rainer Schmeltzer ihr Zuhause.

„Und das hier ist mein Reich“, sagt Charlotte Beckmann und öffnet schwungvoll die Tür zu ihrem Apartment im „Babenquartier“. Stolz – und auch ein bisschen aufgeregt – zeigt die junge Frau ihrem prominenten Besuch, dem NRW-Arbeits- und Sozialminister Rainer Schmeltzer, wo und wie sie lebt: in einer eigenen, persönlich eingerichteten Wohnung, in der sie von Bethel ambulant unterstützt wird.

Florian Röder präsentiert seine eigene Küche.
Florian Röder präsentiert seine eigene Küche.
Chantal Schmidt begleitete den Politiker durch die Modellwohnung
Chantal Schmidt begleitete den Politiker durch die Modellwohnung
Johannes Strickmann nahm den Politiker mit auf eine virtuelle Eisenbahn-Fahrt.
Johannes Strickmann nahm den Politiker mit auf eine virtuelle Eisenbahn-Fahrt.

„Man muss sich vor Ort ein Bild machen und mit den Menschen sprechen“, stellte Rainer Schmeltzer am Donnerstag in Bielefeld fest. „Inklusion“ lautete das Leitthema der Sommertour des SPD-Politikers, der sich in Bethel ein Bild von ihrer Umsetzung machen konnte. Das „Babenquartier“ in Bielefeld-Schildesche war die erste Station des Ministers. Hier leben neben Charlotte Beckmann noch sieben weitere junge Menschen mit Behinderungen. Die Wohngruppe, entstanden als Modellprojekt auf Anregung einer Elterninitiative, ist eine Alternative zur klassischen stationären Heimeinrichtung. Minister Schmeltzer zeigte sich beeindruckt von dem guten Miteinander der Bewohnerinnen und Bewohner, der herzlichen Atmosphäre und den vielfältigen Aktivitäten.

Die Geschäftsführer (v.l.) Michael Conty und Reinhard Dörr und (r.) Prof. Dr. Günther Wienberg tauschten sich mit Minister Schmeltzer in der Neuen Schmiede aus.
Die Geschäftsführer (v.l.) Michael Conty und Reinhard Dörr und (r.) Prof. Dr. Günther Wienberg tauschten sich mit Minister Schmeltzer in der Neuen Schmiede aus.

Anschließend traf der Politiker im Kulturzentrum Neue Schmiede in der Ortschaft Bethel Prof. Dr. Günther Wienberg, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, sowie die Geschäftsführer Reinhard Dörr und Michael Conty. Bei einem gemeinsamen Abendessen wurde unter anderem über das Bundesteilhabegesetz gesprochen.

Fotos: Elbracht

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel