v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung

  • Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
  • Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
  • Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

 

Für Barrierefreiheit, Gleichberechtigung und Inklusion

 

Der 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. In diesem Jahr stand er unter dem Motto: „Du bist entscheidend“. Mit den unterschiedlichsten Aktionen setzten sich die betroffenen Menschen, ihre Angehörigen und Freunde für Inklusion in Gesellschaft, Arbeit und Sport ein. Auch für die Betheler Einrichtungen ist der Protesttag ein wichtiger Termin. Beispielsweise stellten sich im brandenburgischen Bernau die Klienten und Mitarbeiter der Ambulanten Lebens- und Wohnbegleitung der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal den Fragen der Passanten. Gemeinsam mit der Lebenshilfe und der AWO hatten sie einen Informationsstand auf dem Marktplatz in Bernau eingerichtet.

 

 

Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bernau
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bernau
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bernau

Auch das Begegnungszentrum Halle in Westfalen veranstaltete den Protesttag mit anderen Anbietern und Trägern. Unter dem Motto „Flammende Herzen“ organisierten sie einen Aktionstag in der Weberei in Gütersloh, einer alten Fabrik, die jetzt Bürgerzentrum ist. Hauptthema in diesem Jahr waren die besonderen Probleme von behinderten Frauen. Neben Workshops, Kunst und Talk gab es auch viel Live-Musik. Mit einer Party feierten Menschen mit und ohne Behinderung in den 5. Mai hinein.

 

Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Herford

Weil der Protesttag in diesem Jahr auf einen Sonntag fiel, fanden etliche Veranstaltungen schon einen Tag früher statt, so auch der Gottesdienst in der Herforder Jakobi-Kirche. Er wurde von einer Gruppe des Familienunterstützten Dienstes Herford zusammen mit den Konfirmanden der Gemeinde gestaltet. „Bei dieser Aktion ging es darum, nicht nur übereinander zu reden, sondern etwas miteinander zu tun, sich kennen zu lernen und Vorbehalte abzubauen“, erläutert Katja Scheuer von der Begegnungsstätte Herford.

 

Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld

In Bielefeld wurde der Protesttag auf den 7. Mai verschoben. Dem Aufruf sich an einem Demonstrationszug zu beteiligen, waren zirka 800 Menschen gefolgt. Das waren doppelt so viele wie im Jahr zuvor. Der Weg der Demonstranten führte vom Treffpunkt Hauptbahnhof durch die Einkaufsstraßen ins Zentrum der Stadt. Mit zum Teil witzigen zum Teil bissigen Parolen wehrten sich Menschen mit Behinderung gegen gesellschaftliche Ausgrenzung. „Wir wollen die Rechte der behinderten Menschen stärken in Politik und Wirtschaft. Wir fordern Respekt und Selbstbestimmung“, sagt Peter Lawson, proWerk-Mitarbeiter und Delegierter der Landesarbeitsgemeinschaft der Werkstatträte. Auch Arbeit und Bezahlung waren in diesem Jahr Gegenstand von Protesten. Auf dem Alten Markt fand eine Kundgebung statt, die umrahmt war von einem Kulturprogramm der Theaterwerkstatt Bethel.

 

Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld
Europäischer Protesttag der Menschen mit Behinderung - Bielefeld

Der Europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung wurde 1992 ins Leben gerufen. Und ihn wird es solange geben, wie nicht der im Grundgesetz verankerte Anspruch auf Gleichberechtigung verwirklicht ist.

 

Fotografen: Reinhard Elbracht, Paul Schulz und Klaus Lobe

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel