v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
Das Foto zeigt das Gebäude der Beratungsstelle am Bethelweg 22.

Beratungsstelle Bethel - Gütesiegel bis 2019 verlängert

Beratungsstelle Bethel erhält erneut Verlängerung des bke-Gütesiegels - geprüfte Qualität

 

Zum 30.04.2007 wurde der Beratungsstelle Bethel erstmals das Gütesiegel der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung verliehen. Im Jahre 2011 erfolgte die erste Rezertifizierung, gültig bis 30.04.2015. Zu diesem Anlass hatte die Prüfungskommission empfohlen, bei einem weiteren Verlängerungsantrag den folgenden Themen besondere Aufmerksamkeit zu widmen: Ethische Grundsätze, Beschwerdemanagement, Grenzüberschreitungen, Evaluation als kontinuierlicher Prozess, Kinderschutzgesetz sowie Migration.

Da entsprechend den Richtlinien der bke für die weitere Verlängerung des Gütesiegels bis 2019 die Beratungskonzeption neu formuliert und mit den zusätzlich geforderten Prüfungsunterlagen vorgelegt werden musste, nahm das Team der Beratungsstelle dies zum Anlass, sämtliche Arbeitsmaterialien, Aufgabenbeschreibungen, Formulare, Flyer, Fragebögen usw. einem umfassenden Update zu unterziehen. Zudem wurden zahlreiche Arbeitsabläufe für die Finanzierungsanträge, Leistungsverträge, Leistungsvereinbarungen, Verwendungsnachweise, für die Datenerhebung, die Statistik und die Erstellung des Jahresberichts differenziert dokumentiert und mit den entsprechenden bindenden Terminvorgaben aufgelistet. Die mit Beteiligung der Beratungsstelle erarbeiteten Betheler Positionspapiere und Stellungnahmen wurden ebenso zusammengestellt wie die trägerübergreifenden Berichte und die Publikationen der Beratungsstelle. Das Beratungsteam konnte dabei zum Teil auf Vorarbeiten zurückgreifen, die für die Erstellung des Bethel-internen Strategiepapieres und im Zusammenhang mit der Mitarbeitendenbefragung der v.Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel geleistet worden waren.

Im Oktober 2014 schließlich wurden der Prüfungskommission Gütesiegel der bke die mit dem Beratungsteam erarbeitete und mit der Geschäftsführung des Stiftungsbereichs Schulen in den v.Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel abgestimmte neu erarbeitete Beratungskonzeption mit den entsprechenden Unterlagen und einem Antrag auf Verlängerung des Gütesiegels bis 2019 übersandt. Die Kommission prüfte anhand der eingereichten Dokumente und nach der Beantwortung einiger Rückfragen, ob die 26 Prüfkriterien des Fachverbandes für Erziehungsberatung im Hinblick auf fachliche Standards sowie hinsichtlich Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität erfüllt werden.

Die Kommission der bke kommt mit Schreiben vom 3.11.2014 und 15.1.2015 zu dem Ergebnis, dass die sehr gründlich erarbeitete Konzeption und die überzeugend aufbereitete Dokumentation der Arbeitsergebnisse den vollständigen und sehr überzeugenden Nachweis erbringe, dass das Betheler Beratungsteam alle 26 Prüfkriterien voll und ganz erfülle. Die Beratungsstelle sei sehr gut in die Betheler Infrastruktur eingebunden, arbeite jedoch entsprechend den Richtlinien als fachlich autonome Institution. Sie beteilige sich an den aktuellen fachlichen und politischen Diskussionen – etwa zum Thema Inklusion – und beeindrucke durch ihre Mitwirkung an Stellungnahmen z. B. zum Thema „Krippenerziehung“, eine durchaus beachtliche Publikationsliste und differenzierte Aufgabenbeschreibungen.

Entsprechend hat die Kommission der beantragten Verlängerung des Gütesiegels bis zum 30.04.2019 einstimmig zugestimmt.

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel