v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Gästebuch

Sonntag, 02-10-16 14:46

Karoline Sassenberg aus Bielefeld

Der Vorstand der von Bodelschwinghschen Stiftungen beabsichtigt, die im Jahr 2013 gegründete Sekundarschule, aufgrund von zu hohen Sanierungskosten für den Stiftungsbereich Schulen, zu schließen. Dieser Beschluss ist nicht vereinbar mit dem diakonischen Leitbild Bethels "Gemeinschaft verwirklichen" und steht entgegen aller pädagogischen und bildungspolitischen Überlegungen. Wir fordern deshalb den Fortbestand der Sekundarschule Bethel.

Kommentar:

Liebe Frau Sassenberg,

eine Stellungnahme Bethels zur Schließung der Sekundarschule finden Sie
hier

Mittwoch, 07-09-16 20:27

Frank Brensing

Liebe Verantwortliche von Bethel. Vor ca. 3 Jahren bin ich das erste Mal auf die Bethel Organisation aufmerksam geworden. Ich war und bin sehr beeindruckt von dem Engagement, welches Menschen mit Beeinträchtigungen hier zuteil wird. Daher habe ich im Verlauf auch meine jährlichen (bescheidenen aber ehrlich gemeinten) Spenden dieser nachhaltigen Begeisterung angepasst. Bitte machen Sie weiter, denn in dieser kalten und nur noch auf grenzenlosen Profit ausgelegten Welt tut diese Art Nächstenliebe wohl und gut. Diese Menschen haben so unendlich viele und sehr wichtige Talente und dies muss man unterstützen !! Herzliche Grüße Frank Brensing

Kommentar:

Lieber Herr Brensing,
vielen Dank für diese Worte und für Ihre Unterstützung.

Herzliche Grüße aus Bethel!

Dienstag, 26-07-16 11:30

Christiane Richter aus 33034 Brakel-Bellersen

Durch die Übernahme unserer Einrichtung in Höxter bin ich seit 01.01.2015 Bethel-Mitarbeiterin. Mir war gar nicht bewusst, wie vielfältig und groß Bethel ist.
Durch die WDR Sendung "Mit Bock durchs Land" habe ich erfahren, dass es auch eine Schäferei in Bethel gibt. Da mein Sohn ebenfalls Coburger Füchse züchtet, würde ich gerne wissen, ob Tiere auch an Privatleute verkauft werden?
LG C. Richter

Kommentar:

Liebe Frau Richter,
Bethel-Schäfer Andreas Eisenbarth wird Ihnen sicher gerne weiterhelfen. Sie erreichen ihn unter 0171 - 9718142.
Viele Grüße

Dienstag, 03-05-16 11:56

Heinz Wondratschek

Ja, da kann ich mich meinem Vor-(mailer) nur anschließen!!!! Entweder sollte er nach seinen Fähigkeiten eingestellt und bezahlt werden, um seinen Gläubigern Geld zurückzuzahlen oder aber wirklich Hilfebedürftigen nicht noch den Job wegnehmen. Ach ja, bevor ich`s vergesse: Viele Grüße noch vom Ulli und er kann - bei Wechselwünschen - das Menu in den Privatsuiten der bayrischen JVA`s sehr empfehlen!

Montag, 02-05-16 11:40

Hans Frank

Endlich mal ein Arbeitgeber, der für eine ungelernte Hilfskraft mit 100% Beschäftigungumfang 1785,-€ monatlich zahlt. Respekt für die 100% Beschäftigungsumfang (die meisten gemeinnützigen Arbeitgeber beschäftigen nur in Teilzeit) und Respekt für die Vergütung. Woher ich das weiss? Pressenartikel vom 02.05.2016 zur Einstellung von Thoams Midelhoff, dem ehemaligen Topmanager, der Tausende von Arbeitsplätze durch Nichtkönnen vernichtet hat. Hat der eigentlich noch seine Villa in Spanien?

Kommentar:

Hallo Herr Frank,

hier ist der Link zu unserer Presseveröffentlichung zum Thema, aus der auch unsere Haltung in der "Causa Middelhoff" deutlich wird.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

© 2016 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel