v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Turm aus 810 Briefmarkenboxen fällt bilderbuchartig

Maus-Moderator Christoph Biemann zieht Gewinner-Klassen von Grundschulaktion

Was ist das wohl für ein Gefühl, wenn mehr als 800 Pakete auf einen niederprasseln? Frag doch mal den Christoph! Christoph Biemann, Moderator der „Sendung mit der Maus“, kann nicht nur gut erklären, er hat auch eine ganze Menge Mut. „Das war sehr aufregend. Aber es war nicht so schlimm, wie ich gedacht hatte“, sagt der 65-Jährige erleichtert. Der Mann im berühmten grünen Pullover hatte sich ohne zu zögern in die Mitte des Turmes aus Briefmarkenboxen gestellt. Die hatten Schüler aus ganz Deutschland für die große Grundschulaktion nach Bethel geschickt. Aufgetürmt stapelten sich die Pakete mehr als fünf Meter in die Höhe.

Um die Gewinner-Klassen der Aktion zu ermitteln, musste der Turm zum Einsturz gebracht werden. Christoph Biemann - selbst einer der beiden Hauptpreise - griff aus den fallenden Paketen zwei heraus. Freuen dürfen sich unter anderem die Schüler der Grundschule Jennelt aus Krummhörn in Friesland. Sie bekommen demnächst Besuch von Christoph Biemann. Jubeln wird auch die St. Marien-Grundschule aus Speicher bei Bitburg. Sie gewinnt eine Kletteranlage der Westfalia Spielgeräte GmbH. Sie wird von der Firma STRABAG auf dem Schulhof errichtet. Weitere 23 Preisträger zog Christoph Biemann mit verbundenen Augen aus dem großen Paket-Haufen.

Und was war das für ein spektakulärer Einsturz! Nachdem alle Schüler der Mamre-Patmos-Schule lauthals den Countdown heruntergezählt hatten, zogen Helfer mit Seilen 20 Briefmarkenboxen aus dem Fundament des aufgebauten Turmes. Das runde Bauwerk fiel bilderbuchartig in einer Drehbewegung in sich zusammen. Zur Sicherheit waren Christoph Biemann und die Seil-Zieher mit Helmen ausgerüstet, auch wenn die einzelnen Boxen nur wenig Gewicht hatten.

Gut vier Stunden hatte es zwei Tage zuvor gedauert, alle Boxen ins Forum der Mamre-Pamos-Schule zu bringen und in schwindelerregende Höhe aufzutürmen. Drei Personen waren pro Leiter nötig, um die Pakete bis ganz nach oben zu reichen. Mit dem Besen wurde die Position der obersten Boxen sorgsam korrigiert, damit nicht schon vorher alles in sich zusammenfiel. In einer großen Menschenkette hatten viele Schüler mit angepackt, die Boxen vom Transporter aus weiterzureichen. Einige Schüler rutschten sogar mit Paketen in der Hand die lange Rutsche im Inneren der Schule herunter - ein riesen Spaß für alle Beteiligten.

Den bot auch die Gewinnziehung. Multitalent Wolfgang Spode, Lehrer an der Mamre-Patmos-Schule und Schüler Janno zauberten Briefmarken in ein leeres Briefmarkenalbum, alle Schüler sangen das Schullied, und Christoph Biemann verriet im Interview, dass die Maus und der Elefant nur sonntags zur Arbeit kommen. Was für ein Leben! Der Moderator schrieb zum Schluss noch fleißig Autogramme. Klaus-Hermann Bunte, Konrektor der Mamre-Patmos-Schule, der durch das Programm geführt hatte, war nach der Aktion begeistert. „So etwas hatten wir hier noch nie, am liebsten würde ich den Turm gleich wieder aufbauen.“



Zum Teilen, Aufbewahren und immer wieder Angucken - hier gibt es den Film als Download

 
© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel