v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Dr. h.c. Fritz Pleitgen

Journalist

"Bethel ist für viele Tausend Menschen zum Inbegriff von Menschlichkeit und Nächstenliebe geworden. Wer praktizierte alltägliche Barmherzigkeit erleben will, möge bitte diese Einrichtungen besuchen! Ich hatte diesen Vorzug bereits während meiner Schulzeit. Einer meiner Lehrer, ein fortschrittlicher Mann, setzte auf unseren Stundenplan einen Besuch in Bethel. Tief beeindruckt kehrten wir zurück. Wir hatten miterlebt, wie fürsorglich geistig und körperlich behinderte, schwer erkrankte und hilflose alte Menschen versorgt wurden.

Diese Erfahrung war dringend nötig, denn wir wuchsen in einer Gesellschaft auf, die sich zwar zugute hielt, christlich zu sein, aber den Blick auf Gebrechliche und Arme mied, statt zu helfen. Diese Haltung hat sich - Vorbildern wie Bethel sei Dank - gottlob geändert. Allerdings nicht im ausreichenden Maß, bei weitem nicht! Bethel braucht weiter die Unterstützung von Staat und Gesellschaft.

2017 wird die segensreiche Einrichtung, die sich jedes Jahr um 200 000 sozial und gesundheitlich hart benachteiligte Menschen kümmert, 150 Jahre alt. Eine gute Gelegenheit, ihr die gebührende Anerkennung zu erweisen, ideell wie materiell!"

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel