v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Pit Clausen

Oberbürgermeister von Bielefeld

"Das Motto „150 Jahre Bethel – Für Menschen da sein“ zeigt in kurzen Worten, wofür Bethel seit 150 Jahren einsteht. Bethel hat sich in diesen 150 Jahren zu mehr als nur einem Ortsteil des Bielefelder Stadtteils Gadderbaum entwickelt. Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen sind Teil unserer Stadtgesellschaft. Die Einrichtungen prägen Stadtbild, Stadtgeschichte und Stadtgesellschaft und die gelebte (Mit-) Menschlichkeit Bethels prägt nunmehr Bielefeld seit 150 Jahren. So wie Bethel und Nächstenliebe unzertrennbar sind, gehören auch Bielefeld und Bethel zusammen. Von Bethel aus nahm nicht nur die eindrucksvolle Geschichte der v. Bodelschwinghschen Stiftungen ihren Lauf. Hier wurden auch Maßstäbe gesetzt. Das Lebenswerk Friedrich von Bodelschwinghs hat dazu beigetragen, dass die Diakonie zu einem Eckpfeiler des modernen Sozialstaates wurde. Beispielhaft wird vor Augen geführt, wie eine Gesellschaft im Sinne der christlichen Nächstenliebe aussehen könnte: menschlich, voller Respekt gegenüber dem anderen, mit Verständnis füreinander und einem gleichberechtigten Miteinander.  

Bethel gibt unserer Stadt eine ganz besonders soziale, menschliche Komponente. Dafür sollten wir dankbar sein. Zugleich ist Bethel aber auch Ansporn, die eingeschlagenen Wege konsequent weiter zu gehen und ein Umfeld zu schaffen, in dem es sich gut leben lässt. Ein Umfeld, das Diskriminierung verhindert, Chancengleichheit für alle bietet und die Teilhabe an gesellschaftlichem Leben in einer Weise ermöglicht wie sie von jedem Menschen selbst gewünscht wird. In diesem Sinne möchte ich in einem übertragenen Sinne mit den Worten Richard von Weizsäckers enden:

Der Inhalt des Friedens ist die Menschlichkeit!"

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel