v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Bärbel Lempio

Kinderkrankenschwester im Kinder- und Jugendhospiz Bethel

"Seit Jahrzehnten lebe und arbeite ich in Bethel (dem Haus Gottes), bin schon etliche Wege, Treppen und Leitern auf und ab gestiegen. Steil und anstrengend sind hier die Wege, die ich täglich zurücklege, oft steinig, rutschig und matschig. Meine eigenen kleinen „Jakobswege“, die mir immer den Kopf klarmachen und Zeit für meine Ideen, Gedanken, Lösungen ermöglichen. Aber eine Himmelsleiter? Wie sieht die wohl aus? Wohl sehr breit, wenn Engel rauf und runter steigen. Für wie viele Engel ist sie ausgelegt? Ist sie kurz wie eine Trittleiter oder endlos lang? Und wieso pendeln die Engel unendwegt von oben nach unten und umgekehrt? Wo wollen die alle hin? Aber trotz des ständigen hin und her scheinen die Engel nie im Stress zu sein. Bestimmt sind mir hier in Bet-El schon so einige begegnet von den anscheinend tiefenentspannten Engeln. Wie wäre es sonst zu erklären, dass ich immer wieder aus meinen Zweifeln und Verzweiflungen, aus Ängsten, Sorgen und Nöten in verschiedenen Zeiten und Situationen zurück in eine Erdung, verbunden mit einem „himmlischen Gefühl“ gelange? Wenn da nicht der eine oder andere Engel seine Hand im Spiel hat … Bei meiner Arbeit im Kinder- und Jugendhospiz in Bethel fühle ich mich oft geerdet. Himmlisch oder herrlich sind Worte, die hier einen passenden Ort finden. Oft reicht ein Blick von einem kleinen Gast, um mich dem Himmel ganz nah zu bringen. Ob hier wohl irgendwo die Leiter steht? Gleich morgen werde ich noch mal ganz genau nachsehen."

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel