v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Diakonisse Elisabeth Strunk

Krankenschwester, EvKB

"Auf dem höchsten Teil des alten Friedhofs auf dem Zionsberg steht ein großes steinernes Kruzifix, das hier als Himmelsleiter die Erde mit dem Himmel verbindet. Friedrich von Bodelschwingh d. Ä. glaubte, dass Gott den kranken und schwachen Menschen besonders nahe sei und dass einem Menschen, der im Glauben sterben durfte, eine besondere Gnade zu Teil wurde. Die Verstorbenen waren deshalb dem Himmel besonders nah.

Als Jakob träumte, sah er auf der Himmelsleiter die Engel Gottes, seine Boten also, auf und nieder steigen. Diese Boten bringen die Liebe Gottes zu den Menschen. Wie oft hören wir heute: "Sie sind ja ein Engel!" oder "Sie hat der Himmel geschickt."

Bethel hat viele Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, auch viele Ehrenamtliche bringen sich ein und stellen ihre Zeit zur Verfügung. Es gibt Menschen, die Bethel in ihre Fürbitten einschließen und mit Spenden bestimmte Projekte unterstützen. Überall dort, wo Menschen einander mit Liebe begegnen, sind sie ein Teil der Himmelsleiter."

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel