v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Medienverleih

Wenn Sie Fragen haben oder andere Materialien benötigen so nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Kontakt und Informationen

v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
Zentrale Öffentlichkeitsarbeit
Dankort, Quellenhofweg 25
33617 Bielefeld
Telefon 0521/144-3604
Telefax 0521/144-6083
E-Mail: medienverleih[at]bethel.de

Zum Bestellen füllen Sie einfach die Felder aus unter Angabe der Adresse, an die Sie das Material geschickt bekommen möchten und drücken den Button "Abschicken".

Bitte nennen Sie uns Namen und Ort Ihrer Institution, auch wenn Sie das Material an Ihre Privatadresse geschickt haben möchten.

Bethel allgemein
Geschichte
Briefmarkenstelle und Brockensammlung
Thema Epilepsie

Bethel allgemein

"Epilepsien"
(DVD, ca. 15 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

â??Epilepsienâ??Epilepsien sind die häufigsten neurologischen Erkrankungen. Doch wie viele Menschen sind davon genau betroffen? Wie kann man die Krankheit behandeln? Und wie erleben Betroffene ihre Anfälle? Der Film vermittelt Grundinformationen über Epilepsieerkrankungen, die jeder wissen sollte. Junge Erwachsene und Kinder erzählen, wie es ihnen mit den Anfällen geht und nicht zuletzt sprechen Ärzte des Epilepsie-Zentrums Bethel über Diagnostik und Behandlung.

menschlich.Bethel
(VHS-Video/DVD, 23 Minuten) - geeignet ab 12 Jahren -

menschlich.Bethel„menschlich.Bethel“ ("caring for humanity.Bethel") gibt ein interessantes Panorama über das Leben und Arbeiten in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel wieder, das Schauplätze in Hannover, Dortmund, Berlin, Freistatt oder Bielefeld zeigt. Inhaltlich kommen unter anderem die Behindertenhilfe, der Bereich Arbeit, die Epilepsie, die Psychiatrie, die Hospizarbeit und die Angebote für Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen im Film vor. Das Ziel des Films ist es, einen Querschnitt der diakonischen Arbeit Bethels zu zeigen ohne den Anspruch auf Vollständigkeit. Als roter Faden führt die Recherche eines Journalisten durch Bethel an verschiedene Standorte; seinen Kommentaren im Film stehen die Aussagen von Menschen mit Behinderung und auch von Mitarbeitenden gegenüber. So informieren vor allem die unterstützten Menschen selbst die Zuschauer über ihren Alltag, ihre Probleme und Freuden.

Als Zugabe enthält die DVD Informationen zur Geschichte Bethels anhand der Person Friedrich von Bodelschwinghs. Außerdem bietet das Menü „Mein Tagebuch“ elf einzelne Filme, die ausführlicher als der Info-Film aus den Arbeitsfeldern berichten. (Das Zusatzmaterial gibt es nur in der deutschen Fassung.)

„... da ist Leben!„ - Jugendfilm
(DVD, 18 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

Jugendfilm 2014Essstörungen, Epilepsie, Unfälle, Alter - was geht mich das an? Die Geschichten der Menschen, die dieser Film erzählt, machen das deutlich: Marcel spricht über seine Epilepsieerkrankung; Anja berichtet von dem Leben mit Essstörungen; Malte weiß, warum er sich für eine Ausbildung in der Altenpflege entschieden hat; Daniela sammelt Erfahrungen fürs Leben mit Menschen mit erworbenen Hirnschädigungen und Melina hat neuen Lebensmut nach einer Depression bekommen. Der 18-minütige Film zeigt, was die Arbeit Bethels trägt. Es ist die christliche Nächstenliebe. Und: "Wo Liebe ist, da ist auch Leben. Und das rockt."

Leichter als ich
(VHS-Video/DVD, 46 Minuten) - geeignet für Erwachsene -

"Leichter als ich" ist ein besonderer Dokumentarfilm über drei Menschen aus Bethel und ihr ganz normales Leben mit einer Behinderung. Gedreht wurde er von der mehrfach ausgezeichneten Filmemacherin Helen Wild gemeinsam mit Frank Breidert. Mit experimentellen Bildern und einer rasanten Kameraführung zeigt der Film biografische Momente aus der Welt eines Mädchens mit Epilepsie sowie eines Mannes mit körperlicher und geistiger Behinderung. Und er lässt einen spastisch gelähmten Mann zu Wort kommen, der sein Leben bewundernswert meistert und reflektiert. Ein Mann, der dem Zuschauer sagt: "Ich weiß nicht, ob du es leichter hast als ich." Und so provoziert Helen Wilds Film einen Wechsel der Perspektive bei den Fragen nach Glück und Normalität.

Liebe ist das schönste Leben
(VHS-Video/DVD, 30 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

Sechs Paare mit unterschiedlichen Behinderungen erzählen, was für sie Liebe bedeutet. Der Film spiegelt die persönlichen Erfahrungen und Ansichten der Paare zu den Themen Liebe, Erotik und Sexualität wider.

Arbeit für Menschen - "Menschen, Hände, Arbeit in den v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel" -
(VHS-Video/DVD, 14 Minuten) - geeignet für Jugendliche -

Arbeit für Menschen - "Menschen, Hände, Arbeit in den v.  Bodelschwinghschen  Anstalten Bethel" - Die Möglichkeiten der Menschen und nicht die allgemeinen Leistungserwartungen der Gesellschaft sind in Bethel der Maßstab, wenn es um Arbeit für behinderte Menschen geht. Das Spektrum dieser Arbeit reicht von der Werktherapie bis hin zur industrienahen Montage und Teilfertigung. Arbeit ist ein wichtiger Lebensbestandteil, Arbeit bedeutet Verantwortung, Teilhabe und Austausch mit Kollegen. Der Video-Film zeigt in einzelnen Beispielen die gesamte Palette von Arbeitsmöglichkeiten für behinderte Menschen und fragt gleichzeitig nach dem Stellenwert von Arbeit. Er regt zum Nachdenken an und zur Diskussion in der Gruppe.

Unser Tun redet - unser Wort handelt
(DVD, 45 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

DVD: Unser Tun redet â?? unser Wort handeltDiakoninnen und Diakone machen sich für andere stark, die Hilfe nötig haben, und sie machen die stark, die es (noch) nicht sind. Sie tragen dazu bei, dass das Zusammenleben von Hilfsbedürftigen und helfenden Menschen in unserer Gesellschaft selbstverständlicher wird. In der Berufsausbildung zum Diakon werden sowohl theologische Kompetenzen als auch umfassende Kenntnisse im sozialen Bereich vermittelt.

Einige dieser Aufgaben, an denen Diakoninnen und Diakone aktiv mitwirken, stellt dieser Film vor. Er beschreibt, wie das Studium zum Diakon/zur Diakonin verläuft, was Diakonische Gemeinschaften sind, informiert über Weiterbildungsmöglichkeiten und lässt Menschen zu Wort kommen, die als Diakoninnen und Diakone leben.

Geschichte

Die drei Leben des Friedrich von Bodelschwingh
(VHS-Video/DVD, 19 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

Die drei Leben des Friedrich von BodelschwinghDieser Film entstand aus Anlass des 150. Geburtstages von Friedrich von Bodelschwingh. Er zeigt, mit welcher Beharrlichkeit und Ideenfülle sich der unermüdliche Mann für seine armen und oft in mehrfacher Hinsicht behinderten Mitmenschen eingesetzt hat, für die sozial benachteiligten, die wohnungslosen Menschen und in unwürdigen Verhältnissen wohnender Arbeiter.

Heimat geben - Friedrich von Bodelschwingh
(VHS-Video/DVD, 15 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

Friedrich von Bodelschwingh hat mit seiner Arbeit bereits die Basis moderner Wohnungslosenhilfe geschaffen. Gesellschaftliche Ursachen für Wohnungslosigkeit, Zeitumstände, historischer Hintergrund und Bethels Ansätze für Hilfen stehen in dem Film neben Biografischem über Friedrich von Bodelschwingh. Der Film, der auch einen Überblick über Bethel heute gibt, ist eine Produktion im Auftag des SWR.

Was bleibt - Paul Gerhard Braune in Lobetal (1887 - 1954)
(VHS-Video/DVD) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

Paul Gerhard Braune wirkte von 1922-1954 als Leiter der Hoffnungstaler Anstalten, Pastor der Anstaltskirchengemeinde und Bürgermeister von Lobetal. Als Vizepräsident des Centralausschusses für die Innere Mission, als Geschäftsführer des Deutschen Herbergsverbandes, des Zentralverbandes deutscher Arbeiterkolonien und in zahlreichen anderen Funktionen erwarb er bleibende Verdienste für Kirche und Diakonie. Sein mutiges Eintreten gegen die "Euthanasie" gehört zu den bedeutenden Akten kirchlich-diakonischen Wiederstands im Nationalsozialismus.

Briefmarkenstelle und Brockensammlung

Briefmarken für Bethel
(DVD, 6 Minuten) - geeignet ab 10 Jahren -

Briefmarken für BethelDas wertvollste Altpapier Deutschlands, gebrauchte Briefmarken, werden in der Briefmarkenstelle Bethel gesammelt, aufbereitet und an Sammler in der ganzen Welt verkauft. Verschickt werden Motiv und Länderbeutel, aber auch Kiloware aus Deutschland und Aller Welt. Im Film stellen Menschen mit Behinderung ihre Arbeit vor – von der Sortierung der ankommenden Briefmarkenspende, über die Aufbereitung der einzelnen Marken bis hin zum Versand an Sammler.

Brockensammlung Bethel
(DVD, 6 Minuten) - geeignet ab 10 Jahren -

Heute in, morgen out. Jedes Jahr werden in Deutschland eine Million Tonnen neuer Kleidung an den Mann und an die Frau gebracht. Aber es ist nicht Jacke wie Hose, was mit den Altkleidern geschieht.
Mit der Problematik der fairen Verwertung (FairWertung) von Altkleidern, ohne den Textilmarkt in Entwicklungsländern negativ zu beeinflussen, befasst sich der vorliegende Film. Er verfolgt den Weg einer Kleiderspende von der Sammlung in der Gemeinde bis zur Verwertung in der Brockensammlung Bethel. Der Film gibt einen anschaulichen Einblick in die Arbeit der Brockensammlung und dokumentiert den besonderen Weg des Umgangs mit Kleiderspenden dort.

Thema Epilepsie

Epileptische Anfälle: Richtiges Verhalten und Erste Hilfe
(VHS-Video/DVD, 15 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

Epileptische Anfälle: Richtiges Verhalten und Erste HilfeDer Film richtet sich an Pflegekräfte, Mediziner, Mitglieder von Selbsthilfegruppen, Lehrer, Betreuer in Kindergärten, Heimen und Werkstätten, Angehörige der Feuerwehr und der Polizei. Erste Hilfe bei Krampfanfällen ist für jeden leicht zu erlernen. Zunächst werden im Film authentische Beispiele für die häufigsten Anfallsformen gezeigt. An einem gespielten großen Anfall und den ebenfalls gespielten (aber seltenen) Komplikationen wird sodann die richtige Vorgehensweise von Ersthelfern erläutert.

... ansonsten ist sie kerngesund.
(VHS-Video/DVD, 40 Minuten) - geeignet für Jugendliche -

Der Film soll zum Nachdenken anregen und Mut machen, Erkrankung und Therapie ins "ganz normale Leben" mitzunehmen. Gerade für den Menschen, der am Anfang einer Epilepsieerkrankung steht, mag er eine wichtige Hilfe sein, zu erkennen, wie "normal" das Leben anderer Epilepsiepatienten ist und wie wenig es sich von grundsätzlichen Ideen, Wünschen und Möglichkeiten anderer Menschen unterscheidet. Wie T., der Lebenspartner von B.W., spontan und erfrischend sagt: "... ansonsten ist sie kerngesund".

Epilepsie - Turbulenzen im Gehirn
(VHS-Video/DVD, 22 Minuten) - geeignet für Jugendliche und Erwachsene -

Am Beispiel eines Dirigenten wird gezeigt, wie Menschen mit einer epileptischen Erkrankung leben können. Der Film erklärt auf verständliche Weise, wie viele Arten von Epilepsien es gibt, welche Ursachen Epilepsien hervorrufen können, welche Diagnosemethoden und welche Behandlungsmöglichkeiten die moderne Medizin bietet.

Status E
(2000, VHS-Video oder DVD, Spielfilm 70 Minuten, Making Of 15 Minuten)

Nach einem Unfall bekommt der 19-jährige Alexander epileptische Anfälle und lebt in einer Jugendgruppe in Bethel. Seine Integration gestaltet sich schwierig und wird nicht einfacher, als er sich in die nichtbehinderte Tina verliebt. Er gerät in des Spannungsfeld zwischen behindert werden und behindert sein.

Verleihbedingungen

Bestellen Sie das Material bitte frühzeitig. Geben Sie den Vorführtermin und einen Ausweichtermin an und nennen Sie uns den Personenkreis, den Sie ansprechen möchten.

Wir senden Ihnen das Material termingerecht zu. Die Leihfrist beträgt etwa 14 Tage und kann bei rechtzeitiger Anfrage verlängert werden.

Gebühren werden nicht erhoben. Für einen Unkostenbeitrag oder eine Kollekte/Spende ist Bethel dankbar. Der Entleiher verpflichtet sich zu sorgsamer Behandlung des Materials und haftet für Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung entstanden sind.

Verleihtermin

bis
bis

Versandanschrift

Bitte nennen Sie uns zunächst Ihre Institution.
Im zweiten Schritt geben Sie bitte Ihre Adresse ein, an die das Material geschickt werden soll.

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus.

Institut, Schule, Behörde:

 


Versandanschrift:

© 2016 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel