v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Theater

26 April 2017 - 26 Mai 2017


Theaterwerkstatt Bethel: Der zweite Mensch

13 Mai 2017 - 13 Mai 2017
Kategorie: Theater

Heute ist Morgen. Jede und jeder ist gefragt, sein Leben zu ändern. Im neuen Stück des Volxtheaters der Theaterwerkstatt Bethel „Der zweite Mensch“ ist die Zukunft Realität. Die 17 Protagonisten verfolgen ihre Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte. Sie sehnen sich nach der Freiheit, alles sagen, fühlen und denken zu können, nach Entschleunigung und Besinnung, nach einem bewussten Zusammenleben, nach Erneuerung und Neubeginnen. Dabei entwerfen sie Lebensräume, in denen sich zeigt, wofür sie stehen und kämpfen, was sie lieben und was sie erreichen wollen. Das Publikum taucht gemeinsam ein in diese Welten, und lässt sich gemeinsam konfrontieren, sensibilisieren und zum Umdenken anregen. 

Die Volxtheater-Inszenierung bildet den dritten Teil der Trilogie „Welt aus den Fugen“ im Rahmen des Pilotprojektes „ReForm – inklusives Theater und Kulturelle Bildung“. Die Reihe nimmt gesellschaftliche Phänomene („Neu(e)Gier“, 2015), Zustände („WAHNS!NN“, 2016) und in diesem Jahr Entwicklungen in den Fokus. „ReForm“ wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, den Bund Deutscher Amateurtheater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Stiftung der Sparkasse Bielefeld.

Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Universität Bielefeld, Hauptgebäude, T2 107-137 (Weg ist vom Haupteingang beschildert)

Karten: 14 Euro / 7 Euro (ermäßigt) zzgl. VVK-Gebühren

Kartenvorverkauf: Touristinformation unter 0521- 51 69 99 oder www.kulturoeffner.de

Informationen: unter www.theaterwerkstatt-bethel.de oder 0521 144 3040

 


Theaterwerkstatt Bethel: Der zweite Mensch

14 Mai 2017 - 14 Mai 2017
Kategorie: Theater

Heute ist Morgen. Jede und jeder ist gefragt, sein Leben zu ändern. Im neuen Stück des Volxtheaters der Theaterwerkstatt Bethel „Der zweite Mensch“ ist die Zukunft Realität. Die 17 Protagonisten verfolgen ihre Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte. Sie sehnen sich nach der Freiheit, alles sagen, fühlen und denken zu können, nach Entschleunigung und Besinnung, nach einem bewussten Zusammenleben, nach Erneuerung und Neubeginnen. Dabei entwerfen sie Lebensräume, in denen sich zeigt, wofür sie stehen und kämpfen, was sie lieben und was sie erreichen wollen. Das Publikum taucht gemeinsam ein in diese Welten, und lässt sich gemeinsam konfrontieren, sensibilisieren und zum Umdenken anregen. 

Die Volxtheater-Inszenierung bildet den dritten Teil der Trilogie „Welt aus den Fugen“ im Rahmen des Pilotprojektes „ReForm – inklusives Theater und Kulturelle Bildung“. Die Reihe nimmt gesellschaftliche Phänomene („Neu(e)Gier“, 2015), Zustände („WAHNS!NN“, 2016) und in diesem Jahr Entwicklungen in den Fokus. „ReForm“ wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, den Bund Deutscher Amateurtheater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Stiftung der Sparkasse Bielefeld.

Beginn: 15 Uhr

Ort: Universität Bielefeld, Hauptgebäude, T2 107-137 (Weg ist vom Haupteingang beschildert)

Karten: 14 Euro / 7 Euro (ermäßigt) zzgl. VVK-Gebühren

Kartenvorverkauf: Touristinformation unter 0521- 51 69 99 oder www.kulturoeffner.de

Informationen: unter www.theaterwerkstatt-bethel.de oder 0521 144 3040


Theaterwerkstatt Bethel: Der zweite Mensch

18 Mai 2017 - 18 Mai 2017
Kategorie: Theater

Heute ist Morgen. Jede und jeder ist gefragt, sein Leben zu ändern. Im neuen Stück des Volxtheaters der Theaterwerkstatt Bethel „Der zweite Mensch“ ist die Zukunft Realität. Die 17 Protagonisten verfolgen ihre Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte. Sie sehnen sich nach der Freiheit, alles sagen, fühlen und denken zu können, nach Entschleunigung und Besinnung, nach einem bewussten Zusammenleben, nach Erneuerung und Neubeginnen. Dabei entwerfen sie Lebensräume, in denen sich zeigt, wofür sie stehen und kämpfen, was sie lieben und was sie erreichen wollen. Das Publikum taucht gemeinsam ein in diese Welten, und lässt sich gemeinsam konfrontieren, sensibilisieren und zum Umdenken anregen. 

Die Volxtheater-Inszenierung bildet den dritten Teil der Trilogie „Welt aus den Fugen“ im Rahmen des Pilotprojektes „ReForm – inklusives Theater und Kulturelle Bildung“. Die Reihe nimmt gesellschaftliche Phänomene („Neu(e)Gier“, 2015), Zustände („WAHNS!NN“, 2016) und in diesem Jahr Entwicklungen in den Fokus. „ReForm“ wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, den Bund Deutscher Amateurtheater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Stiftung der Sparkasse Bielefeld.

Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Universität Bielefeld, Hauptgebäude, T2 107-137 (Weg ist vom Haupteingang beschildert)

Karten: 14 Euro / 7 Euro (ermäßigt) zzgl. VVK-Gebühren

Kartenvorverkauf: Touristinformation unter 0521- 51 69 99 oder www.kulturoeffner.de

Informationen: unter www.theaterwerkstatt-bethel.de oder 0521 144 3040


Theaterwerkstatt Bethel: Der zweite Mensch

19 Mai 2017 - 20 Mai 2017
Kategorie: Theater

Heute ist Morgen. Jede und jeder ist gefragt, sein Leben zu ändern. Im neuen Stück des Volxtheaters der Theaterwerkstatt Bethel „Der zweite Mensch“ ist die Zukunft Realität. Die 17 Protagonisten verfolgen ihre Wünsche, Hoffnungen und Sehnsüchte. Sie sehnen sich nach der Freiheit, alles sagen, fühlen und denken zu können, nach Entschleunigung und Besinnung, nach einem bewussten Zusammenleben, nach Erneuerung und Neubeginnen. Dabei entwerfen sie Lebensräume, in denen sich zeigt, wofür sie stehen und kämpfen, was sie lieben und was sie erreichen wollen. Das Publikum taucht gemeinsam ein in diese Welten, und lässt sich gemeinsam konfrontieren, sensibilisieren und zum Umdenken anregen. 

Die Volxtheater-Inszenierung bildet den dritten Teil der Trilogie „Welt aus den Fugen“ im Rahmen des Pilotprojektes „ReForm – inklusives Theater und Kulturelle Bildung“. Die Reihe nimmt gesellschaftliche Phänomene („Neu(e)Gier“, 2015), Zustände („WAHNS!NN“, 2016) und in diesem Jahr Entwicklungen in den Fokus. „ReForm“ wird gefördert durch das Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW, den Bund Deutscher Amateurtheater aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und die Stiftung der Sparkasse Bielefeld.

Beginn: 19.30 Uhr

Ort: Universität Bielefeld, Hauptgebäude, T2 107-137 (Weg ist vom Haupteingang beschildert)

Karten: 14 Euro / 7 Euro (ermäßigt) zzgl. VVK-Gebühren

Kartenvorverkauf: Touristinformation unter 0521- 51 69 99 oder www.kulturoeffner.de

Informationen: unter www.theaterwerkstatt-bethel.de oder 0521 144 3040


SATZ-Projekt – Theaterstück zu 150 Jahre Bethel

19 Mai 2017 - 19 Mai 2017 19:00 - 21:30
Kategorie: Theater

Ort: Waldhalle, Bleekstraße 20, 30559 Hannover


Volxtheaterwerkstätten auf Burg Hülshoff bei Havixbeck/Münster

23 Mai 2017 - 23 Mai 2017 17:30 - 21:00
Kategorie: Theater

Der Burg Hülshoff bei Havixbeck/Münster stehen große Veränderungen bevor. Hier soll in Zukunft ein Droste Kulturzentrum | Zukunftsort Literatur entstehen, wozu der Ausbau der Hülshoffer Vorburg als multifunktionale Veranstaltungs-, Ausstellungs- u. Begegnungsstätte, als Lern-, Denk- u. Kreativort gehört. Die Annette von Droste zu Hülshoff-Stiftung als Eigentümerin der Burg arbeitet für dieses innovative Projekt mit einer Vielzahl von Institutionen und Fachleuten zusammen. Natürlich soll auch die Region und die Bevölkerung eingebunden werden. Aus diesem Anlass plant die Stiftung gemeinsam mit der Volxakademie Bielefeld – Zentrum für inklusive Kultur – öffentliche Workshops, zu denen sehr herzlich einladen wird.

Das Team der „Volxakademie – Zentrum für inklusive Kultur“ bietet in diesem Zusammenhang vor Ort Volxtheaterwerkstätten an. In den drei Workshops mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten bietet sich Gelegenheit, den Ort Burg Hülshoff kennenzulernen und gemeinsam kreative Vorschläge zur Nutzung des neuen Kulturzentrums mit zu entwickeln. Im Zusammenspiel mit Ensemble-Mitgliedern des Volxtheaters der Theaterwerkstatt Bethel und den Teilnehmenden entstehen im Workshop Szenen, Performances, Choreographien und Musikstücke, die zum Abschluss auf dem Gelände präsentiert werden. Das Burgrestaurant sorgt während der Veranstaltung für das leibliche Wohl der Teilnehmenden.

Termine: Die Workshops finden jeweils um 17:30 bis 21 Uhr auf der Burg Hülshoff bei Münster/Havixbeck statt:

23. Mai: Was kann hieraus werden und hier geschehen?

27. Juni 2017: Wie kann es hier in Zukunft aussehen?

Moderation: Matthias Gräßlin, Leiter der Theaterwerkstatt Bethel // Volxakademie – Zentrum für inklusive Kultur

Information und Anmeldung: Die Teilnahme ist sowohl an einem oder mehreren Workshops möglich und kostenlos. Als Ansprechpartner steht Helmut Buntjer unter der Telefonnummer Tel. 0251 – 591 4086, helmut.buntjer[at]lwl-kulturstiftung.de und das Büro der Theaterwerkstatt Bethel, 0521/144-3040, theaterwerkstatt[at]bethel.de zur Verfügung. Eine Mitfahrgelegenheit um 15:45 Uhr ab der Theaterwerkstatt Bethel in Bielefeld ist möglich. Bitte melden Sie sich dann dort an.


© 2017 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel