v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Bethel-Bilanz für das Jahr 2019

Gutes wirtschaftliches Ergebnis mildert Corona-Einschnitte

Bethel-Vorstand vor der Hauptverwaltung
Pastor Ulrich Pohl (l.) und Dr. Rainer Norden präsentieren den aktuellen Bethel-Jahresbericht 2019/20. Foto: Mario Haase

Eine positive Bilanz des Wirtschaftsjahres 2019 zog der Vorstand der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel bei der Vorstellung des Jahresberichtes 2019/20. Bethels Vorstandsvorsitzender Pastor Ulrich Pohl und Dr. Rainer Norden, stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Finanzvorstand, zeigten sich zufrieden mit dem positiven Jahresergebnis für 2019 in Höhe von 5,85 Millionen Euro – vor allem mit Blick auf die möglichen Auswirkungen der Corona-Pandemie. „Damit haben die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel ein solides wirtschaftliches Ergebnis erreicht, das uns für die finanziellen Herausforderungen der Corona-Krise Rückendeckung gibt“, betonte Dr. Rainer Norden. Dieses Ergebnis werde vollständig in die diakonische Arbeit Bethels reinvestiert. 

Mit 20.055 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hat Bethel 2019 in den Einrichtungen, Kliniken, Werkstätten und Diensten über 230.000 Menschen behandelt, betreut, gepflegt, gefördert oder ausgebildet. Die um 2 Prozent gestiegene Mitarbeiterzahl ist Folge eines entsprechenden Personalausbaus unter anderem im Krankenhausbereich. Pastor Ulrich Pohl dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr großes Engagement: „Sie haben hervorragende Arbeit geleistet und beweisen auch in der Corona-Krise größtmöglichen Einsatz und Flexibilität, um den von Bethel betreuten Menschen in dieser herausfordernden Zeit zur Seite zu stehen.“

Grafik mit Zahlen

Bethel ist inzwischen in 8 Bundesländern aktiv an über 280 Standorten. Es wurden gegenüber dem Vorjahr um 5,3 Prozent höhere Gesamterträge von 1,32 Milliarden Euro erzielt. Diese Steigerung geht auf eine Ausweitung der Arbeit Bethels mit neuen Einrichtungen zurück, auf die Zunahme der Fachleistungsstunden in der Betreuung und auf die gute Auslastung der Angebote insgesamt, betonte der Vorstandsvorsitzende Pastor Ulrich Pohl.

Für die diakonische Arbeit erhielt Bethel 2019 Spenden und Nachlässe aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus in Höhe von 58,55 Millionen Euro. Pastor Ulrich Pohl unterstrich, wie wichtig die großherzige Unterstützung durch Freunde und Förderer für Bethel sei; er wies auch auf die wachsende Zahl von Nachlassgebern hin. „Wir sind sehr dankbar für das große Vertrauen, das die Freunde und Förderer unserer Arbeit entgegenbringen. Es ist Ansporn und Auftrag zugleich, durch unseren Einsatz den Menschen in Bethel jeden Tag neue Chancen zu ermöglichen“, so der Bethel-Chef. Spenden und Nachlässe ermöglichten vielfach besondere therapeutische Angebote und Investitionen zur Verbesserung der Lebenssituation und Teilhabechancen der von Bethel unterstützten Menschen.

Deckblatt Jahresbericht

Den kompletten Jahresbericht für das Jahr 2019/2020 als PDF-Download finden Sie hier

 
© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel