v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Wackelpeter: Fake-Gipse und Tigergebrüll in der Teddyklinik

Beim größten Bielefelder Kinderfest, dem „Wackelpeter“ gab es ein in diesem Jahr neue Highlights: Die Teddyklinik des Kinderzentrums Bethel und sein neues Maskottchen Sammy. Über 1000 Kinder besuchten die tierische Klinik und brüllten mit Sammy um die Wette.

Das war schon auffällig: Beim „Wackelpeter-Fest“ im Ravensberger Park in Bielefeld tummelten sich in diesem Jahr unglaublich viele Kinder mit einem Gipsarm. Keine Sorge, es war alles nur Fake, denn das engagierte Team aus dem Kinderzentrum Bethel luden die Kinder zum Showgipsen und Fakeverbänden in die Teddyklinik ein. Und sie hatten alle Hände voll zu tun: Über 500 Arme wurden zum Spaß in Gips gelegt. Darüber hinaus konnten die jungen Nachwuchsmediziner und –pflegenden kleine und große Teddys fachmännisch auf Herz- und Nieren untersuchen. „Es können sich richtig viele Kinder vorstellen, in einem Krankenhaus zu arbeiten“, freuten sich Dr. Sebastian Gaus und Anna-Kathrein Seeger aus dem Kinderzentrum Bethel, die mit ihren Kolleginnen und Kollegen den Hochbetrieb in der Outdoor-Klinik gut gelaunt meisterten - zumal sie ab sofort von Sammy, dem ausgewiesenen Trostspezialisten, unterstützt werden.

Sammy, neues Teammitglied im Kinderzentrum Bethel, war ein weiteres Highlight der Teddyklinik. Bei seinem ersten offiziellen Auftritt auf dem „Wackelpeter-Fest“, konnte er sich vor lauter kleinen und großen Fans kaum retten.  Wie sehr sie den Tiger mögen, zeigten die Tigerfans beim Brüllwettbewerb auf dem Wackelpeter im EvKB-Zelt. Jeder wollte Sammy und sein Brüllen nachmachen. Sammy war über das akzentfreie „Tigerisch“ der Kinder begeistert. Rund 1000 Kinder brüllten, was die Kehle hergab und jeder Teilnehmende erhielt eine knallgrüne Butterbrotdose mit Sammys Konterfei darauf. Ein wirklicher Renner. Wo immer der starke Typ auftauchte, wurde er ganz schnell zu einem Selfie eingeladen oder einfach nur einmal fest in den Arm genommen.

Über 400 Kinder stimmten für Sammy

Erst am Freitag hatte der starke Tiger in einem bielefeldweiten Wettbewerb den Namen Sammy erhalten. Über 400 Kinder nahmen an der Online-Abstimmung teil. „Sammy“ war mit 244 Stimmen klarer Favorit. Der Name „Fritzi“ lag mit 105 Stimmen auf Platz 2 und „Niki“ mit 55 Stimmen auf Platz drei. Die Vornamensvorschläge wurden zuvor von Patientinnen und Patienten des Kinderzentrums Bethel für den großen Wettbewerb ausgewählt.

 

Fotos: Cornelia Schulze

© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel