v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Adventszeit in Bethel

Den besonderen Zauber der Vorweihnachtszeit konnten Besucherinnen und Besucher an den Adventswochenenden an verschiedenen Betheler Standorten erleben. Auf den traditionellen Weihnachtsmärkten gab es viel zu entdecken, bei der Lichterkirche erstrahlte die Zionskirche in festlichem Glanz und eine tolle Aktion mit der Bielefelder Universität ließ Wünsche wahr werden.

Ortschaft Eckardtsheim

Stimmungsvoll ging es in diesem Jahr wieder in Eckardtsheim zu. Der traditionelle Weihnachtsmarkt der ehemaligen Betheler „Teilanstalt“ lockte trotz des wechselhaften Wetters zahlreiche Menschen an. Mit Konzerten und Kunstarbeiten, einem Café im zentralen Thekoa-Saal und Ständen rund um die Eckardtskirche wurde den Besuchern viel geboten.

Ortschaft Bethel

Mit Handarbeiten trumpfte der Weihnachtsmarkt in der Ortschaft Bethel auf. Selbstgestrickte Socken, gehäkelte Topflappen oder handgezogene Kerzen – an den 20 Ständen auf dem Bethelplatz vor dem Assapheum war für jeden Geschmack etwas dabei. Viele Vereine, Schulen und Kitas unterstützten die Veranstaltung, der die Posaunenmission Bethel den angemessenen musikalischen Rahmen verlieh.

Ortschaft Lobetal

In der Ortschaft Lobetal stimmten sich die Besucher beim Adventsmarkt schon Ende November weihnachtlich ein. Die Lobetaler Kindertagesstätte Sonnenschein hatte ein buntes Programm vorbereitet, und viele Geschenke und Weihnachtsdekorationen aus Holz, Keramik oder Filz – alle gefertigt in den Werkstätten und Einrichtungen der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal gefertigt – wurden in der Alten Schmiede angeboten. Alle Einnahmen aus dem Verkauf gingen als Spende an die „Ukraine-Hilfe-Lobetal“.

Bethel proWerk

Kunstvolle Eigenproduktionen von Bethel proWerk gibt es auf dem Altstädter Weihnachtsmarkt in Bielefeld. Mitten in der „guten Stube“ Ostwestfalens werden Kissen, Kerzen und vieles mehr aus den Werkstätten für Menschen mit Behinderungen angeboten.

Lichterkirche

Schon eine feste Tradition ist die „Lichterkirche“ in Bethel: Hier, in der Zionskirche im Herzen der Ortschaft, stimmte sich die Zionsgemeinde musikalisch in den Advent ein. Mit ihren adventlichen Darbietungen begeisterten die Chöre der Kantorei sowie die Posaunenmission Bethel ihre Gäste. Hunderte Kerzen sorgten für eine festliche Atmosphäre.

Wunschstern

Ein großer Tannenbaum mit vielen goldenen Sternen schmückt die zentrale Halle der Universität Bielefeld. Seit einigen Jahren ist die „Wunschstern-Aktion“, eine Kooperation zwischen der Universität Bielefeld und Bethel, fester Bestandteil der Vorweihnachtszeit geworden. Bereits zum elften Mal haben Jugendlichen und Erwachsenen der unterschiedlichen Einrichtungen in Bethel ihre Wünsche auf goldene Sterne geschrieben. Studierende, Beschäftigte der Universität sowie Besucherinnen und Besucher können nun Sterne aussuchen und die auf ihnen stehenden Wünsche erfüllen.

Krippen in Bethel

Krippen haben einen festen Platz in der Weihnachtszeit in Bethel. Nicht nur in der Zionskirche, sondern auch im Ev. Krankenhaus Elisabeth Herzberge in Berlin, im Haus Emmaus in Bielefeld-Bethel, in der Lobetaler Kapelle und an vielen anderen Orten befinden sich eindrucksvolle Exemplare.

Adventskalender in der Brockensammlung

In diesem Jahr wird aus der Brockensammlung Bethel erstmals ein begehbarer und kunterbunter Adventskalender. Wo normalerweise eifrige Kinderhände ein kleines Türchen aus Pappe aufklappen, um an süße Schokolade zu gelangen, öffnet die Brosa jeden Tag ihre Pforte, um die Kunden mit weihnachtlichen Aktionen zu überraschen. Den Auftakt machte am 1. Dezember der Kinderchor der Brüdergemeinde Bielefeld, der die Besucherinnen und Besucher mit besinnlichen Klängen in den Advent einstimmte. Und natürlich schaute am 6. Dezember auch der Nikolaus rein. Im Gepäck hatte er kleine Überraschungen.

Fotos: Schulz / Elbracht / Kern / Niggemeier

© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel