v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
18.06.2013

100 Jahre Gilead: „Tag der Pflege“


NRW-Ministerin Barbara Steffens

Pflegeexperten trafen sich in Bethel: Dr. Rainer Norden, Pflegedirektor Christoph Schmidt, Barbara Steffens, Bethels Vorstandsvorsitzender Pastor Ulrich Pohl, Schwester Liliane Juchli, Pastor Reinhold Balzer, Leitender Theologe, und Pflegedirektorin Susanne Karrer. Fotos: Schulz

NRW-Gesundheitsministerin trifft Pflegeexperten

Die zwischenmenschliche Qualität der Pflege leide heute in hohem Maß unter den wirtschaftlichen Gegebenheiten, kritisiert Barbara Steffens, Landesministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter, in Bielefeld-Bethel. Obwohl in Deutschland erhebliche finanzielle Mittel bereit ständen, würden diese nicht oder nur unzureichend zur Refinanzierung pflegerischer Arbeit eingesetzt. Darunter würden nicht nur die zu Pflegenden leiden, betonte die Ministerin, sondern auch die Menschen, die sich bewusst für einen Beruf entschieden haben, um alten, kranken oder pflegebedürftigen Menschen zu helfen.

Mit den aktuellen Entwicklungen der Pflege in Deutschland befassten sich am Montag, 17. Juni, ausgewiesene Experten beim „Tag der Pflege“. Hier bezog NRW-Ministerin Barbara Steffens Stellung zur aktuellen Situation der Pflege unter der Überschrift „Pflegefall Pflege“. Mit Nachdruck machte die Politikerin auf die Herausforderung des demografischen Wandels aufmerksam: Angesichts der alternden Gesellschaft in Deutschland werden auch Patienten und Patientinnen zunehmend älter, kränker und damit auch pflegeintensiver. Hier verwies die Ministerin auf Prognosen, nach denen bereits 2020 rund 24 000 Fachkräfte im Land fehlen. Daher müsse vor allem die Ausbildungssituation verbessert werden, aber auch eine faire Entlohnung und bessere Anerkennung der Pflegeberufe sei dringend notwendig.

Die international besetzte Veranstaltung im Assapheum ist eine von zahlreichen interessanten Veranstaltungen im Rahmen des Jubiläumsjahres „100 Jahre Gilead“ in Bethel. Neben NRW-Gesundheitsministerin Steffens beteiligten sich unter anderem die bekannte Schweizer Pflegeexpertin, Ordensschwester und Autorin Liliane Juchli, Dr. Rainer Norden, Bethel-Vorstand und Krankenhaus-Geschäftsführer, die Pflegewissenschaftlerin Professor Dr. Christel Bienstein sowie Susanne Herzog und Professor Dr. Doris Tacke an dem „Tag der Pflege“.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel