v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
24.01.2012

„Ausgezeichnet. Für Kinder“ in Berlin verliehen


Gute Behandlungsqualität anerkannt: Bundestagsabgeordnete Marlene Rupprecht überreicht EvKB-Chefarzt Dr. Michael Barthel das Zertifikat.

Dr. Michael Barthel und Annegret Hesemann, Pflegerische Stationsleiterin, untersuchen Rilind Sylejmani. Der neunjährige Junge aus Steinhagen hat seine erfolgreiche Blinddarm-Operation gut überstanden. Foto: Reinhard Elbracht

Qualitätssiegel für Kinderchirurgie Bethel

Die Klinik für Kinderchirurgie des Ev. Krankenhauses Bielefeld (EvKB) erhielt das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“ der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland. Am Donnerstag, 19. Januar, überreichte Schirmherrin Marlene Rupprecht, Bundestagsabgeordnete und Mitglied der Kinderkommission des Deutschen Bundestages, im Paul-Löbe-Haus des Deutschen Bundestages in Berlin das beurkundete Qualitätssiegel an Dr. Michael Barthel, Chefarzt der EvKB-Kinderchirurgie. Neben der EvKB-Klinik nahmen Vertreter der kinderchirurgischen Klinik der Charité Berlin an der Veranstaltung teil.

In dem vorangehenden Prüfungsverfahren wurden unter anderem der Personalschlüssel, die Fachqualifikation, Behandlungsabläufe und die räumlichen Bedingungen abgefragt. Die ausgezeichneten Kliniken mussten nachweisen, dass sie nicht nur eine gute Basisversorgung bieten, sondern auch Kinder und Jugendliche mit schwerwiegenden und seltenen Krankheitsbildern versorgen können, pädagogische und medizinisch-therapeutische Angebote bereitstellen und zudem familienorientiert ausgerichtet sind.

Ein weiteres Kriterium für die Bescheinigung eines besonderen Qualitätsstandards für die Kinderchirurgie des EvKB war die unfallchirurgische Notversorgung, die rund um die Uhr sichergestellt ist. Die Kinderchirurgie des EvKB ist die größte in Ostwestfalen Lippe. Jedes Jahr werden hier etwa 2100 Kinder stationär behandelt und 1600 Operationen durchgeführt.

Weitere Informationen zur Kinderchirurgie finden Sie hier.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel