v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
22.10.2018

Bethel im Norden mit Hospizpreis ausgezeichnet


Dr. Sven Schwabe überreichte beim vierten Niedersächsischen Hospizpreis an Jana Herre (Mitte), Koordinatorin des Palliativ-Care-Teams, sowie an Einrichtungsleiterin Claudia Wendisch die Urkunde zum zweiten Platz in der Kategorie "Institutionen".

Altenzentrum Karl Flor überzeugt mit breit aufgestelltem Palliativ-Care-Team

Das Palliativ-Care-Team des Altenzentrum Karl Flor in Hannover-Wettbergen wurde am Samstag mit dem Niedersächsischen Hospizpreis ausgezeichnet. In der Kategorie „Institutionen“ belegte das Bethel im Norden-Team den zweiten Platz. Einrichtungsleiterin Claudia Wendisch und Jana Herre, Palliativ-Care-Koordinatorin, nahmen den mit 2.500 Euro dotierten Preis entgegen. „Das ist für uns eine große Anerkennung unserer Arbeit“, so Claudia Wendisch. Eine Vielzahl von ehren- und hauptamtlichen Einrichtungen aus ganz Niedersachsen hatten sich beteiligt.

An der Veranstaltung nahmen auch Dr. Carola Reimann, Niedersächsische Ministerin für Soziales, Gesundheit und Soziales, sowie Dr. Rudolf Seiters, Schirmherr der Hospiz-Stiftung Niedersachsen, teil. Bei der Preisverleihung in der Schlossaula der Universität Osnabrück zeigte sich die Ministerin beeindruckt von den Menschen und Institutionen, die in der Hospiz- und Palliativarbeit tätig sind. „Als Landesregierung unterstützen wir diese wichtige Arbeit seit dem Jahr 2006 und konnten mit ihrer Unterstützung dazu beitragen, dass in Niedersachsen ein breites Netzwerk an verschiedensten Angeboten entstanden ist“, bedankte sich die Sozialministerin nicht nur bei den Preisträgern, sondern auch bei allen Beteiligten, die sich täglich in diesem Bereich mit großem Wissen engagieren.

In seiner Laudatio für das Altenzentrum Karl Flor hob Dr. Sven Schwabe, Referent im niedersächsischen Landesstützpunkt für Hospizarbeit und Palliativversorgung e. V., besonders die Vielfalt im Bereich der Palliativ-Care-Arbeit hervor: „Uns als Jury hat besonders das multiprofessionelle Team der Einrichtung beeindruckt. Hier kümmern sich nach intensiver Ausbildung examinierte Pflegekräfte, Pflegehelferinnen und Pflegern und Mitarbeitende aus der Betreuung und der Hauswirtschaft um die Bedürfnisse sehr kranker Menschen.“ Gemeinsam mit anderen Bereichen, zum Beispiel dem Pfarramtlichen Dienst oder externen Partnern, gibt es regelmäßige Treffen, einen regen Austausch und verschiedenste Fort-und Weiterbildungen, die aus dem oben genannten Team heraus entwickelt werden.


© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel