v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
22.02.2019

Bethel richtet EAMHID-Kongress in Berlin aus


Priv.-Doz. Dr. Tanja Sappok ist die neue gewählte Präsidentin des EAMHID-Kongresses.

From Science to Practice

Alle zwei Jahre findet der Kongress der europäischen Organisation für psychische Gesundheit bei geistiger Behinderung (European Association for Mental Health in Intellectual Disability (EAMHID) in einer europäischen Metropole statt. Bethel wird den Kongress im September 2021 unter der Präsidentschaft von Priv.-Doz. Dr. Tanja Sappok, Chefärztin im Ev. Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge, in Berlin ausrichten. Unter dem Arbeitstitel „From Science to Practice“ sollen Begegnungsräume von Wissenschaftlern und Praktikern, aber auch betroffenen Personen und Angehörigen geschaffen werden. Ziel dieser Tagung ist es, die gesundheitliche Versorgung von Menschen mit Behinderungen zu verbessern. Neben klinisch-psychiatrischen Themenfeldern werden bei dem Kongress auch soziale Aspekte einbezogen.  

Der dreitägige Kongress umfasst Fachvorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen sowie weitere Aktionen. Die Vorbereitungen für Berlin 2021 laufen auf Hochtouren. Um nachhaltige Effekte in der medizinischen Versorgungslandschaft, den Einrichtungen in der Behindertenhilfe und in der Öffentlichkeit zu erzeugen, sind die Organisatoren eng mit den zuständigen Ministerien, Fachgesellschaften, Universitäten und Trägern der Behindertenhilfe vernetzt.

Die Veranstalter rechnen in Berlin mit etwa 600 Teilnehmenden aus ganz Europa. Nachdem 2017 der EAMHID-Kongress in Luxemburg veranstaltet wurde, treffen sich die Fachleute im Mai dieses Jahres in Barcelona.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel