v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
31.07.2020

Corona-Tests bestimmen Labor-Alltag


Betheljahr-Teilnehmerin Lina Hildebrand bereitet die angelieferten Corona-Proben für die Weiterverarbeitung vor. Foto: Christian Weische.

Infiziert oder nicht? Tests auf das Corona-Virus bestimmen derzeit den Alltag im Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie und Hygiene des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB). Mehrere Hundert Abstrich-Proben werten die Mitarbeitenden am Standort Johannesstift täglich aus. „Ein logistischer Marathon“, sagt die Leitende Oberärztin Dr. Christiane Scherer. „Seit Ende des Lockdowns hat das Test-Aufkommen massiv zugenommen.“

Die Proben stammen von Betheler Krankenhaus- oder Einrichtungsmitarbeitenden, aber auch von Klientinnen und Klienten, Patientinnen und Patienten. Im Labor werden die Abstrich-Röhrchen geöffnet und untersucht. Ziel dabei ist es, möglicherweise vorhandenes Virus-Erbgut nachzuweisen. Das erfordert neben jeder Menge mikrobiologischem Fachwissen auch Fingerspitzengefühl beim Hantieren mit den Chemikalien.

Mehr dazu lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von DER RING.


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel