v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
15.09.2021

Eben-Ezer wird fünfte Stiftung


Freuen sich auf Zusammenarbeit: (v.l.) Dr. Rainer Norden, Pastor Dr. Bartolt Haase, Udo Zippel, Dr. Ingeborg von Schubert, Verwaltungsratsvorsitzende Bethel, Prof. Dr. Arno Schilberg, Aufsichtsratsvorsitzender Eben-Ezer und Pastor Ulrich Pohl.

Eben-Ezer wird zum 1. Januar 2022 fünfte Stiftung.

Neu im Bethel-Vorstand: Pastor Dr. Bartolt Haase

Ebenfalls neu im Bethel-Vorstand: Udo Zippel

"Zusammenarbeit wird sich positiv auswirken", ist Pastor Ulrich Pohl überzeugt. Fotos: Thomas Richter

Herausforderungen der Zukunft gemeinsam angehen

Anfang 2021 haben Eben-Ezer und die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel Gespräche zur Sondierung einer umfassenden Partnerschaft aufgenommen. Die aktuellen Entwicklungen im Sozial- und Gesundheitswesen stellen beide Partner
vor vielfältige Entwicklungs- und Innovationsanforderungen. Das gilt derzeit insbesondere für den Bereich der Eingliederungshilfe, für den beide Partner langjährig etablierte Angebote machen. Nun stellen Eben-Ezer und Bethel die Weichen für den gemeinsamen Weg. „Wir können den Herausforderungen der Zukunft besser begegnen, wenn wir gemeinsam gehen“, unterstreicht der Vorstandssprecher von Eben-Ezer, Pastor Dr. Bartolt Haase. „Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit, die sich positiv auswirken wird“, ergänzt Bethels Vorstandsvorsitzender Pastor Ulrich Pohl.

Für Eben-Ezer liegen die Vorteile eines partnerschaftlichen Verbunds u.a. darin, dass es Zugang zu überregionalen Strukturen erhält. Die Stiftung kann an der bundesweit führenden Fachlichkeit Bethels im Bereich der Eingliederungshilfe unmittelbar teilhaben. Die anstehenden Veränderungsprozesse können in einer gesicherten wirtschaftlichen Perspektive angegangen werden. „Sowohl Bethel als auch Eben-Ezer leben die diakonische Identität, die Unternehmenskultur passt zusammen“, sagt Pastor Dr. Bartolt Haase.

Neu im Bethel-Vorstand: Udo Zippel und Pastor Dr. Bartolt Haase

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel bestehen derzeit aus den vier Stiftungen Bethel, Sarepta, Nazareth und Lobetal. „Eben-Ezer wird als fünfte Stiftung in den Verbund zum 1. Januar 2022 eintreten, aber rechtlich selbständig bleiben“, erläutert Udo Zippel, Kaufmännischer Vorstand Eben-Ezer. Alle fünf Stiftungen werden dann von einem gemeinsamen Vorstand geleitet. Diesem Vorstand werden Pastor Ulrich Pohl (Vorsitzender), Dr. Rainer Norden (stellvertretender Vorsitzender), Pastor Dr. Bartolt Haase, Prof. Dr. Ingmar Steinhart, Pastorin Dr. Johanna Will-Armstrong und Udo Zippel angehören. Pastor Dr. Bartolt Haase und Udo Zippel werden neben der Tätigkeit im gemeinsamen Vorstand die Stiftung Eben-Ezer künftig als Geschäftsführer leiten.

„Wir sind uns bewusst, dass die strategische Neuausrichtung Fragen aufwerfen und verunsichern kann. Aber: Niemand muss sich Sorgen um die Sicherheit des Arbeitsplatzes machen. Alle bleiben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Eben-Ezer. Wir sind davon überzeugt, dass sich mit dem Zugang zu überregionalen Strukturen auch die Chancen für berufliche Entwicklung verbessern“, betont Pastor Dr. Bartolt Haase. Pastor Ulrich Pohl unterstreicht: „Bethel und Eben-Ezer sind sich einig, dass sich die Partnerschaft in einem behutsamen Übergangsprozess vollziehen und etablieren soll.“


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();