v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
06.10.2011

Ein Salonabend mit Tilman Jens


Buchautor und Fernsehjournalist Tilman Jens

Fotos: Gunnar Kreutner

Abschied von dem demenzkranken Vater

Ein Salonabend mit dem Fernsehjournalist Tilman Jens lockte am gestrigen Mittwochabend gut 70 Besucherinnen und Besucher in das Haus der Stille in Bielefeld-Bethel. Der Buchautor berichtete von seinen persönlichen Erfahrungen mit der Demenzerkrankung seines Vaters, dem bekannten Literaturhistoriker und Altphilologen Walter Jens.

Tilman Jens hatte 2009 kontroverse Diskussionen mit seinem Buch „Demenz – Abschied von meinem Vater Walter Jens“ erregt. Das Buch wurde ein großer Erfolg. Gleichzeitig wurde Tilman Jens in den deutschen Feuilletons beschuldigt, er habe seinen wehrlosen Vater „vorgeführt“ – ein Urteil, das die Besucherinnen und Besucher des Salonabends in Bethel spätestens nach einem anschließenden Gespräch mit dem Autor aus Tübingen nicht teilten.

Wegen des großen Interesses war die Veranstaltung kurzfristig vom Salon in die Kapelle verlegt worden. Tilman Jens las aus seinem Buch vor und schilderte mit bewegenden Worten die erschreckenden Auswirkungen der Erkrankung seines Vaters und die Stationen eines langsamen Abschieds von einem geliebten Menschen. „Man soll die Krankheit Demenz nicht beschönigen, aber sie ist nicht nur furchtbar“, sagte er.

 


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();