v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
04.10.2012

Patientenverfügung in einfacher Sprache


Ev. Krankenhaus Bielefeld/Klinik Mara

Das Thema Patientenverfügung ist hochaktuell. Immer mehr Menschen halten schriftlich fest, was geschehen soll, wenn sie ihren Willen nicht mehr erklären können. Auch für Menschen mit Behinderung ist eine solche Vorausverfügung wichtig. Doch wer von kognitiven Einschränkungen betroffen ist, versteht scheitert oftmals an medizinischen Fachausdrücken und komplizierter Ausdruckweise.

Deshalb haben Dr. Klaus Kobert, klinischer Ethiker im Ev. Krankenhaus Bielefeld, und Pastorin Birte Schwarz, Seelsorgerin in der Klinik Mara in Bielefeld-Bethel, eine Patientenverfügung in einfacher Sprache entwickelt und innerhalb des Bereichs „Unterstütztes Wohnen Ortschaft Bethel“ mit Bewohnerinnen, Bewohnern und ihren Bezugsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern erprobt. In der besonderen Fassung werden medizinische Begriffe erklärt und Fremdwörter vermieden. Neben der einfachen Sprache sorgen Bilder für mehr Klarheit.

Die Patientenverfügung zum Download gibt es hier


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel