v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
08.02.2013

„Gemeinsamer Unterricht“ in der Praxis


In Bethel informierte sich Schulministerin Sylvia Löhrmann (2.v.r.) in Gesprächen mit dem Bethel-Vorstandsvorsitzenden Pastor Ulrich Pohl (l.), Schul-Geschäftsführerin Barbara Manschmidt und Schulleiter Hans-Wilhelm Lümkemann sowie bei einer Hospitation in der inklusiven Klasse von (v.l.) Lilli, Jona, Sarah, Stella und Charlotte.

Meret und Michelle zeigen Schulministerin Löhrmann, was sie im Englisch-Unterricht gelernt haben. Fotos: Elbracht

NRW-Schulministerin Löhrmann besucht Bethel

Bielefeld-Bethel. Schulministerin Sylvia Löhrmann besuchte am Freitag, 8. Februar, die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel in Bielefeld. Am Öffentlich-Stiftischen Gymnasium Bethel hospitierte die NRW-Ministerin im so genannten „Gemeinsamen Unterricht“ (GU), in dem 25 Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderungen zusammen lernen. Außerdem nutzte die Politikerin das Treffen mit Schul-Experten aus Bethel, um sich über die für das kommende Schuljahr in Bethel geplante Sekundarschule zu informieren.

Als „Vorreiter einer neuen Art des Lernens“ bezeichnete die Ministerin nach dem Besuch des Englisch-Unterrichts die GU-Klasse in Bethel. Sie zeige, dass Schülerinnen und Schüler in inklusiven Schulformen trotz unterschiedlicher Lernniveaus erfolgreich zusammen lernen können. „Chancengleichheit bedeutet ja nicht Ergebnisgleichheit“, so Sylvia Löhrmann. Schließlich dürfe in einem sozial gerechten und leistungsfördernden Schulsystem kein Kind unter seinen Möglichkeiten bleiben. In diesem Zusammenhang plädierte auch Bethels Vorstandsvorsitzender Pastor Ulrich Pohl für eine individuelle Ausrichtung der Förderung: „Wir dürfen nicht ideologisch an die Sache herangehen, sondern müssen uns bei jedem Kind fragen, was die jeweils beste Förderung sei.“

In Bethel gibt es ein weites Spektrum unterschiedlichster Ausbildungen. An allen Standorten der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zusammen nehmen insgesamt 7 000 Schülerinnen und Schüler, Studierende oder Auszubildende Lern-, Lehr- und Qualifikationsangebote in Anspruch; alleine 3 600 Plätze gehören zum Stiftungsbereich Schulen in Bielefeld-Bethel.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel