v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
05.10.2009

Information und Begegnung


Woche der Seelischen Gesundheit in Bielefeld

Psychische Erkrankungen stellen eine wachsende Herausforderung an unsere Gesellschaft dar: Fast jeder dritte Mensch leidet einmal in seinem Leben an einer behandlungsbedürftigen psychischen Erkrankung. Trotzdem wird diese Art der Erkrankung nach wie vor tabuisiert. Mit der ersten Woche der Seelischen Gesundheit in Bielefeld wollen die hiesigen Hilfeanbieter ein Zeichen setzen.

Der 10. Oktober ist der Welttag der Seelischen Gesundheit. Aus diesem Anlass finden in vielen Städten Aktionen statt, die auf die Belange psychisch erkrankter Menschen aufmerksam machen. Auch in der Bielefelder Innenstadt und in Bethel entstehen vom 5. bis 10. Oktober Orte der Information und der Begegnung. Mit einem bunten und vielseitigen Programm aus Vorträgen, Lesungen und Filmaufführungen wollen die Veranstalter der Woche der Seelischen Gesundheit Berührungsängste abbauen sowie über die Prävention und Therapie psychischer Erkrankungen informieren.

Unter anderem wird am Donnerstag, 8. Oktober, um 16 Uhr der Film "Zuletzt befreit mich doch der Tod" im Forum am Herbergsweg 10 gezeigt. Der Psychosoziale Dienst in den Betheler Integrationshilfen lädt am Samstag, 10. Oktober, um 10 Uhr zu einem Vortrag zum Thema "Stimmenhören verstehen" ein. Veranstaltungsort ist der Frieda-v.-Bodelschwingh-Saal, Nazarethweg 4.

Neben der Stadt Bielefeld und den v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel beteiligen sich zahlreiche Bielefelder Hilfeanbieter und Selbsthilfegruppen an der Aktion.

Das vollständige Programm finden Sie hier.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel