v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
30.09.2013

Inklusives Wohnprojekt von Bethel.regional


Pontanus-Bewohner Christian Jördens feierte die Eröffnung gemeinsam mit (v. l.) Regionalleiter Detlef Hülsmann und Einrichtungsleiter Reinhard Tölke.

Bethels Vorstandsvorsitzender Pastor Ulrich Pohl (l.) eröffnete die Einrichtung gemeinsam mit Vertretern des Spar- und Bauvereins Paderborn und des Verbandes der Immobilien- und Wohnungswirtschaft Rheinland-Westfalen.

24 Menschen mit Behinderung leben in dem neuen Pontanus-Carré. Foto: Kreutner

Pontanus-Carré in Paderborn eröffnet

Unter dem Motto „Vielfalt im Quartier“ haben die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel  jetzt mit einem großen Nachbarschaftsfest das Pontanus-Carré in Paderborn eröffnet. Das inklusive Wohnprojekt an der Pontanusstraße ist in Kooperation mit dem Spar- und Bauverein Paderborn eG entstanden.  

In dem Neubau leben Menschen mit und ohne Behinderung. Bethel.regional bietet für Menschen mit Behinderung zwei Wohnungen für je vier Personen und 16 Einzelwohnungen an. Das Projekt ermöglicht diesen Menschen ein Leben mitten in der Gesellschaft – ganz im Zeichen von mehr Normalität und Selbstständigkeit.

Im Erdgeschoss befindet sich zudem eine Begegnungsstätte von Bethel.regional mit Angeboten nicht nur für die Bewohner des „Pontanus-Carré“, sondern auch für Nachbarn und weitere Interessierte. Der Projekt-Standort könnte symbolträchtiger nicht gewählt sein, denn das Pontanus-Carré befindet sich direkt an der Ecke Bodelschwinghstraße.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel