v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
22.08.2019

Internationales Epilepsie-Symposium in Bethel


Professor Dr. Christian Bien. Foto: Paul Schulz

Zum vierten Mal halten das Epilepsie-Zentrum Bethel in Bielefeld und das Epilepsie-Zentrum Berlin-Brandenburg sowie die Gesellschaft für Epilepsieforschung Bielefeld ein gemeinsames internationales Epilepsie-Symposium ab. Unter dem Motto „Epilepsy and Psychology. Seizures, Cognition an Behavior“ widmet sich das Symposium vom 6. bis 7. September in Bethel aktuellen wissenschaftlichen Themen der Versorgung von Menschen mit Epilepsie. Den Vorsitz haben Professor Dr. Christian Bien (Bielefeld) und Professor Dr. Martin Holtkamp (Berlin) inne.

Partnerland der Veranstaltung sind die USA, die mit den vortragenden Epilepsie-Experten William Barr, Jacqueline French und Jerzy Szaflarski stark vertreten sind. Referenten aus Madrid, Modena, Sheffield sowie aus Berlin und Bielefeld komplettieren das internationale wissenschaftliche Ensemble der zweitätigen Veranstaltung in der Neuen Schmiede Bethel. Inhaltlich geht es unter anderem um Zusammenhänge zwischen Neuropsychologie und Epilepsie, Phänomene wie Erinnerungsschwierigkeiten bei Patienten oder die wechselseitige Beeinflussung von Epilepsie und psychischen Störungen.

Das Programm der Veranstaltung finden Sie hier


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel