v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
26.03.2013

Kooperation mit der Rheinischen Landeskirche


Bündnis für Qualität an evangelischen Schulen: (v.l.) Dr. Wolfram von Moritz (EKvW), Barbara Manschmidt (Bethel), Staatssekretär Ludwig Hecke (MSW) und Klaus Eberl (EKiR). Foto: Bethel

Bethel-Schulen Vorreiter in Qualitätsanalyse

Die Evangelische Kirche im Rheinland ist Anfang März der „Qualitätsanalyse NRW an evangelischen Schulen“ beigetreten. Damit wird die Landeskirche mit ihren acht Schulen in Nordrhein-Westfalen Kooperationspartnerin der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW), der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSW).

Seit 2010 wurden an 16 Schulen in evangelischer oder diakonischer Trägerschaft Qualitätsanalysen mit evangelisch-diakonischem Profil durchgeführt. Der ursprüngliche Kooperationsvertrag wurde im September 2009 von der EKvW, Bethel und dem MSW geschlossen. Ergänzend zum Qualitätstableau für Schulen des Landes NRW wurde als siebter Qualitätsbereich ein abgestimmtes evangelisch-diakonisches Profil hinzugefügt, das die Besonderheiten des christlichen Auftrags evangelischer und diakonischer Schulen in den Blick nimmt.

Inzwischen haben sich mehrere diakonische Träger der Vereinbarung angeschlossen. Die rheinische Landeskirche wird nun als gleichberechtigte Kooperationspartnerin ebenfalls – wie seinerzeit die westfälische Landeskirche und Bethel – einen Qualitätsprüfer bzw. Qualitätsprüferin ausbilden lassen.

Im Rahmen des turnusmäßigen Gespräches zwischen dem Ministerium für Schule und Weiterbildung und den Bildungsdezernentinnen und -dezernenten der drei Landeskirchen in NRW sowie der Geschäftsführerin des Stiftungsbereiches Schulen der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel wurde der Beitritt besonders gewürdigt. „Mein Dank geht an das Ministerium und die kirchlichen Kooperationspartner, an deren erfolgreiche Vorarbeit wir nun anknüpfen können“, sagte der Leiter der Abteilung Bildung im rheinischen Landeskirchenamt, Oberkirchenrat Klaus Eberl.

Staatssekretär Ludwig Hecke (MSW), Landeskirchenrat Dr. Wolfram von Moritz (EKvW) und Geschäftsführerin Barbara Manschmidt (Bethel) begrüßten die Erweiterung der Kooperation, mit der sie in den vergangenen Jahren gute Erfahrungen gemacht haben. „Ich freue mich darüber, dass nun für ganz NRW ein gemeinsamer Qualitätsstandard für evangelische Schulen gilt“, so der westfälische Schuldezernent Wolfram von Moritz. Und für Barbara Manschmidt ist klar: „Mit dieser Vereinbarung stärken wir die Ausstrahlung unseres gemeinsamen evangelisch-diakonischen Profils.“


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel