v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
23.11.2010

Lebenswerk-Preis und Buchpublikation


Professor Dr. Michael Seidel, Geschäftsführer der Betheler Behindertenhilfe.

Professor Dr. Hans-Walter Schmuhl vom Institut für Diakonie- und Sozialgeschichte. Foto: Paul Schulz / Reinhard Elbracht

Berliner Ethik-Institut zeichnet Bethel-Geschäftsführer aus

Mit dem Preis für sein Lebenswerk wird Professor Dr. Michael Seidel, Geschäftsführer und Leitender Arzt in der Betheler Behindertenhilfe, heute Abend (23. November, 18 Uhr) vom Berliner „Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft“ (IMEW) ausgezeichnet. Seit langem setzt er sich intensiv für die gesundheitlichen Belange von Menschen mit Behinderung ein. Das IMEW unterstützt die praktische Arbeit mit und für Menschen mit Behinderung durch wissenschaftliche Forschung. Es wird getragen von den Behinderten- und Sozialverbänden sowie von der Aktion Mensch.

Bei der Preisverleihung in Berlin wird zugleich die Publikation„IMEW Expertise 9: Eine Welt ohne Behinderung – Vision oder Alptraum?“ vorgestellt, an der Bethel beteiligt ist. Professor Dr. Hans-Walter Schmuhl vom Institut für Diakonie- und Sozialgeschichte an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal-Bethel untersuchte die Geschichte des Begriffs Behinderung. Der Bethel-Historiker will sensibel machen für die Tücken des Sprachgebrauchs und aufzeigen, dass Menschen durch eine Bezeichnung aus der Gesellschaft miteinbezogen oder ausgeschlossen werden.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel