v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
21.11.2017

Neubau einer Förderschule in Verden


Bei der Grundsteinlegung mit dabei (v. links): Marko Stenzel, Pastor der Verdener Kirchengemeinde St. Johannis, Peter Bohlmann, Landrat des Landkreises Verden, Architekt Gregor Dreischoff, Luise Turowski aus der Geschäftsführung Bethel im Norden, Lutz Brockmann, Bürgermeister der Stadt Verden, Florian Müller, stellvertretender Schulleiter sowie Gabriele Feder, Schulleiterin der Janusz-Korczak-Schulen in Verden und Achim.

Der Unternehmensbereich Bethel im Norden baut: Im niedersächsischen Verden entsteht der Neubau einer Förderschule. Bereits zum neuen Schuljahr im August 2018/19 soll das moderne Gebäude an der Moorstraße von den Schülerinnen und Schüler sowie dem Lehrerkollegium der Verdener Janusz-Korczak-Förderschule bezogen werden. Die Baukosten belaufen sich dabei auf rund drei Millionen Euro.

Der Neubau wird in Massivbauweise errichtet und passt mit seiner L-förmigen und der zweigeschossigen Bauweise sowie dem ortstypischen Verblender sehr harmonisch in die schon bestehende Baulandschaft. Neben den sechs Klassenräumen wird es weitere Fachräume für die mehr als 50 Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte geben. Ein Schulhof, Differenzierungsräume, eine Cafeteria und ein Bewegungsraum runden das vielfältige Angebot ab.

Der zum Unternehmensbereich Bethel im Norden gehörende Schulverbund Freistatt mit den Janusz-Korczak-Förderschulen in Freistatt, Wagenfeld, Vechta, Lohne, Verden, Achim und Ahlhorn begleitet und unterstützt in Niedersachsen insgesamt mehr als 400 Schülerinnen und Schüler in den sonderpädagogischen Schwerpunkten soziale und emotionale Entwicklung, Lernen und geistige Entwicklung. Eine ausgewiesene Mädchen- sowie eine Intensivbeschulung sind weitere Schwerpunkte der Förderschule.


© 2017 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel