v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
05.08.2021

Neues Wohnprojekt in Stade


Foto: Ingolf Semper.

Die ersten Mieter und Mieterinnen sind bereits im April eingezogen. Inzwischen ist das „Apartmenthaus Horststraße“ in Stade voll belegt. Der moderne Neubau im beliebten Kopenkamp-Viertel, nahe der Stader Innenstadt, bietet Platz für 31 barrierefreie und teilweise auch rollstuhlgerechte Apartments. Das Wohnangebot für Menschen mit Beeinträchtigungen ist ein gemeinsames Projekt von Bethel im Norden und der Wohnstätte Stade.

Die Mieterinnen und Mieter leben in ihren eigenen vier Wänden, können aber auf eine ganz individuelle Begleitung und Unterstützung zugreifen. Vor Ort sind Mitarbeitende von Bethel im Norden erreichbar. Ihnen stehen im Haus Büro- und Sozialräume zur Verfügung. Außerdem gibt es einen großen Multifunktionsraum, den die Mieter für gemeinschaftliche Unternehmungen nutzen können.

Beide Partner des Projekts haben von Anfang an das Ziel verfolgt, den Mieterinnen und Mietern eine möglichst gleichberechtigte Teilhabe in den Bereichen des Zusammenlebens, des Lernens und des Arbeitens zu ermöglichen. Nach den ersten Gesprächen ab dem Jahr 2014, den anschließenden Planungen und einem Architektenwettbewerb im Jahr 2017 konnte die Wohnstätte Stade im Mai 2019 mit dem Bau des neuen Gebäudes beginnen. Nach 22-monatiger Bauzeit war das Apartmenthaus dann in diesem Frühjahr bezugsfertig.

Geplant und gebaut wurde das Apartmenthaus zum einen für die Menschen, die bisher im Schloss Holenwisch, rund 30 Kilometer von Stade entfernt, gelebt haben. „Dieses stationäre Wohnheim haben wir im Jahr 2012 aus privater Trägerschaft übernommen und über die Jahre festgestellt, dass die Einrichtung nicht mehr den heutigen Standards entspricht, gerade auch unter Berücksichtigung des neuen Bundesteilhabegesetzes“, so der für die Eingliederungshilfe verantwortliche Bethel-im-Norden-Geschäftsführer Claus Freye. Gleichzeitig hat man das Wohnangebot aber auch für andere Mieterinnen und Mieter mit Beeinträchtigungen geöffnet, die gerne in den Neubau an der Horststraße einziehen wollten.

 

 


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();