v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
08.08.2014

NRW-Bauminister Michael Groschek besucht Seniorenzentrum Breipohls Hof


Einrichtungsleiterin Birgit Michels-Rieß begleitete Minister Michael Groschek durch das Bielefelder Seniorenzentrum. Foto: Elbracht

„Sowas habe ich in Nordrhein-Westfalen bislang noch nicht gesehen“, stellte Michael Groschek, Landesminister für Wohnungs- und Städtebau, erstaunt fest, als er am Donnerstag, 7. August, das Betheler Seniorenzentrum Breipohls Hof besuchte. Einrichtungsleiterin Birgit Michels-Rieß informierte den Politiker über die zahlreichen technischen Assistenzsysteme, die im Seniorenzentrum Breipohls Hof zum Einsatz kommen. So stellte sie dem Politiker Möglichkeiten zur Videotelefonie und eine intelligente, die Sicherheit der Bewohner steigernde Sensortechnik vor. Durch sie wird beispielsweise Meldung gegeben, wenn sich ein bewegungseingeschränkter Bewohner auf die Bettkante setzt und eine erhöhte Sturzgefahr besteht.

Der Minister, der verschiedene Bauprojekte im Bielefelder Süden besichtigte, nahm sich für die neue Bethel-Einrichtung besonders viel Zeit. Ausführlich informierte er sich über das moderne energetische Konzept mit Blockheizkraftwerk und geregelter Be- und Entlüftung. Die zeitgemäße Passivhaus-Bauweise bringe zahlreiche Vorteile mit sich, betonte Birgit Michels-Rieß im Gespräch mit Michael Groschek, allerdings seien Schulungen für Mitarbeitende und Bewohner notwendig gewesen. Das moderne Konzept des Hauses, zu dem auch die Gliederung in überschaubare Wohneinheiten mit gemeinsamer Wohnküche zählt, komme gut bei den Bewohnerinnen und Bewohner an.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel