v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
06.10.2020

NRW-Bildungsministerin Yvonne Gebauer besucht Bethel


Im Berufskolleg Bethel informierten die angehenden Heilerziehungspflegekräfte Marcel Heyer (vorne liegend, v. l.) und Esra Kali Ministerin Yvonne Gebauer in Begleitung von Bethels Vorstandsvorsitzendem Pastor Ulrich Pohl über ihre Ausbildung. Foto: Christian Weische

Über Unterrichtskonzepte und besondere Bildungsangebote für Menschen mit und ohne Behinderung hat sich Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, in Bethel informiert.

Am Berufskolleg Bethel und an der Mamre-Patmos-Förderschule tauschte sie sich mit Schülerinnen und Schülern, Schulleitungen und dem Bethel-Vorstand aus.

Schülerinnen und Schüler der Mamre-Patmos-Schule berichteten der Ministerin von ihren Erfahrungen in der Berufsorientierungsstufe ihrer Schule. Die Berufsorientierungsstufe soll die Jugendlichen mit Behinderung auf das Leben als junge Erwachsene vorbereiten, sie in ihrer Berufswahl unterstützen und damit zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben beitragen. Um die Berufswahl nach der Schule zu erleichtern gibt es für die Jugendlichen neben den Unterrichtseinheiten auch Praktika, in denen sie sich in verschiedenen Berufsfeldern ausprobieren können.

Im Anschluss besuchte Yvonne Gebauer das Berufskolleg Bethel. Hier berichteten Schülerinnen und Schüler der Fachschule für Heilerziehungspflege von der Möglichkeit, sich im Rahmen eines besonderen Weiterbildungsangebotes berufsbegleitend zur Fachkraft ausbilden zu lassen.


© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel