v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
24.01.2018

Projekt „Kulturöffner“ geht an den Start


Fotos: Reinhard Elbracht

Startschuss für die „Kulturöffner“: Das Projekt, das von der Aktion Mensch mit insgesamt 245.000 Euro gefördert wird, wurde am Montag der Öffentlichkeit vorgestellt. Ziel ist es, Kultur und Bildung jedem zugänglich zu machen – unabhängig von gesundheitlichen, finanziellen, alters- oder bildungsbedingten Einschränkungen. Wer sich alleine keinen Besuch im Theater oder der Stadtbibliothek zutraut, oder sich diesen nicht leisten kann, findet über „Kulturöffner“ Hilfe.

Am Aufbau eines breiten Assistenten-Netzwerks aus Bielefelder Bürgern, sowie Kultur- und Bildungstreffpunkten (KuBi-Treffs) in der ganzen Stadt arbeiten die Neue Schmiede und Bildung und Beratung Bethel (BBB) in Kooperation mit der Stiftung Solidarität in Bielefeld.

Bei den KuBi-Treffs, die an verschiedenen Orten Bielefelds ihre Arbeit aufgenommen haben, können sich Assistenz-Suchende und ihre möglichen Begleiter kennenlernen und verabreden, sowie Eintrittskarten erhalten. Viele Ehrenamtliche haben sich bereits gemeldet. Sie werden durch Fortbildungen des Zentrums für Bürgerschaftliches Engagement in der Neuen Schmiede qualifiziert. Jeder der mitmachen möchte, ist willkommen. Der Kontakt: 

Tel.: 0521 / 144 55 71; per Mail an: evelin.krueger[at]bethel.de

Alle Angebote werden zukünftig auf der Internetplattform www.kulturoeffner.de gebündelt. Inklusive Arbeitsgruppen ermitteln und verbessern die Barrierefreiheit von Kultur- und Bildungsveranstaltungen im Praxistest. Ziel ist ein digitaler Kultur- und Bildungsführer mit allen Informationen über barrierefreie Veranstaltungsorte in Bielefeld.


© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel