v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
28.11.2018

ProWerk startet BMBF-Forschungsprojekt


Das Projektkonsortium proDruck traf sich zu einem Kick-off Meeting. Foto: Scholz

Der Bund fördert innovative Technik für Menschen mit Behinderungen: Mit 1,4 Millionen Euro unterstützt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) das neue Forschungsprojekt „proDruck“, mit dem der Betheler Stiftungsbereich ProWerk gemeinsam mit der Universität Paderborn sowie Kooperationspartnern aus der Wirtschaft die Verwendung der 3D-Druck-Technologie in der WfBM-Arbeitswelt vorantreibt.

Das auf drei Jahre ausgelegte Projekt soll zu einem ganzheitlichen Beschäftigungsmodell für geistig oder körperlich eingeschränkte Menschen führen. Jetzt wird in Bethel eine 3D-Druck-Werkstatt eingerichtet, die auf die spezifischen Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen ausgerichtet ist. An das jeweilige Lernniveau angepasste Schulungen bereiten die Beschäftigen auf zukünftige Aufgaben vor. Parallel dazu wird eine 3D-Druck-Onlineplattform aufgebaut, die ein Forum für den Austausch von Anwendern mit Experten bietet. Durch den Einsatz aktueller Technologien kann Inklusion und die Schaffung neuer Arbeitsplätze gefördert werden.


© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel