v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
04.02.2014

Schauspieler zu Gast in Bethel


Zeit für Gespräche: Im Kinder- und Jugendhospiz Bethel begegnete Walter Sittler Susanne Freitag und ihrer Tochter Jasmin.

Einrichtungsleiterin Ulrike Lübbert stellte Walter Sittler das Kinder- und Jugendhospiz Bethel vor. Fotos: Paul Schulz

Walter Sittler besucht Kinder- und Jugendhospiz

„Das Haus wirkt so freundlich und offen“, stellte der Schauspieler Walter Sittler fest, der am Samstagnachmittag dem Kinder- und Jugendhospiz einen Besuch abstattete. Bei einem gemeinsamen Rundgang mit Leiterin Ulrike Lübbert informierte sich der Künstler. Auch für persönliche Gespräche mit Eltern und Kindern, die im Hospiz zu Gast sind, nahm sich der Künstler Zeit.

Schon lange engagiert sich Walter Sittler als Pate für das Kinderhospiz Bethel. Als er am Wochenende in Ostwestfalen gastierte – mit seiner aktuellen Theaterproduktion stand er in Hiddenhausen auf der Bühne – nutzte er die Möglichkeit und machte sich vor Ort ein Bild von der Arbeit in der Bethel-Einrichtung. Der facettenreiche Mime zeigte sich beeindruckt, dass eine angenehme Atmosphäre das Haus prägt, auch wenn sich viele Gäste in einer schweren Lebenssituation befinden. Auch die vielseitige Ausstattung des Hospizes, in dem trotz evangelischer Prägung beispielsweise auch rituelle Waschungen muslimischer Tradition möglich sind, fand seine Anerkennung. Am Ende seines Besuchs hatte der Schauspieler für die Hospiz-Gäste noch eine Überraschung parat und lud sie spontan zu seiner Theateraufführung ein.

Den Bielefelder Bürgern stellt sich das Kinder- und Jugendhospiz Bethel am Montag, 10. Februar, von 11 bis 15 Uhr auf dem Jahnplatz vor. Am bundesweiten „Tag der Kinderhospizarbeit“ soll auf die Situation der betroffenen Kinder und ihrer Familien aufmerksam gemacht werden.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel