v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
22.02.2012

Schweigeminute in Bethel


Fotos: Paul Schulz

Zeichen setzen gegen Rechtsextremismus

Am Donnerstag, 23. Februar, fand ein zentraler Staatsakt der Verfassungsorgane des Bundes für die Opfer rechtsextremistischer Gewalt statt. Parallel dazu riefen Gewerkschaften und Arbeitgeberverbände gemeinsam alle Menschen in Deutschland dazu auf, in einer Schweigeminute um 12 Uhr in ihrer Arbeit innezuhalten.

Auch Bethel beteiligte sich an dieser Aktion, denn Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus haben hier keinen Platz. Zum Gedenken an die Opfer rechtsextremistischer Gewalt hatten Vorstand, Mitarbeitervertretung und Sprecherausschuss der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einer gemeinsamen Schweigeminute auf dem Bethelplatz (vor dem Hauptarchiv) eingeladen.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel