v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
18.06.2019

Tennis-Stars im Doppelpack


Besonderes Geschenk: Andreas Mies (3.v.l) und Kevin Krawietz (r.) ließen ein Originalshirt von ihrem Sieg bei den French Open in der Klinik zurück. Mit auf dem Bild die jungen Patienten Lukas, Ben, Paul, Elena, Emilia, Lisa und Rebecca (v.l.) sowie Ralf Weber, Dr. Hans-Georg Bresser und Dr. Maren Thäter, Vorsitzende Geschäftsführerin im EvKB.

Patientin Emilia demonstriert (v.l.) Kevin Krawietz, Ralf Weber, Krankenschwester Martina Linneweber, Andreas Mies, Dr. Maren Thäter und Dr. Hans-Georg Bresser die Funktionsweise eines Geräts, das die schonende Diagnostik von Erkrankungen der Atemwege bei Kindern und Jugendlichen ermöglicht. Fotos: Manuel Bünemann

Kevin Krawietz und Andreas Mies im Kinderzentrum

Es ist gerade eine Woche her, dass Kevin Krawietz und Andreas Mies in Paris für die Riesenüberraschung sorgten und seit 82 Jahren den ersten deutschen Doppel-Sieg bei einem Grand Slam Turnier einfuhren. So waren die Shooting Stars unter den ATP-Profis die Traumbesetzung für den Besuch im Kinderzentrum des Evangelischen Klinikums Bethel (EvKB) anlässlich der NOVENTI OPEN aus Halle/Westfalen (ehemals GERRY WEBER OPEN). Gemeinsam mit Turnierdirektor Ralf Weber übergaben sie eine Spende über 10.000 Euro, mit deren Hilfe das einzige Schlaflabor für Kinder- und Jugendliche in Bielefeld technisch weiter ausgestattet wird.

Das Schlaflabor für Kinder und Jugendliche im EvKB mit zwei Messplätzen wurde 2017 dank der Spenden aus dem Tennis-Turnier eröffnet. Die in Bielefeld einzigartige Einrichtung konnte dann mit den Spenden aus den Jahren 2017 und 2018 weiter ausgestattet werden. Nachdem zuletzt die Diagnostik für das Schlaflabor im Mittelpunkt stand, erweitert die Spende in diesem Jahr das therapeutische Spektrum: Ein neues mobiles Beatmungsgerät mit Turbinentechnik erlaubt einen sehr flexiblen Einsatz in der Atemunterstützung von Patienten. „Wir danken für die nachhaltige Unterstützung. Wir haben damit unser Spektrum nach und nach erweitern und damit die Schlafmedizin für Kinder und Jugendliche in unserem Kinderzentrum etablieren können“, so Dr. Hans-Georg Bresser, Leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin, die zum Kinderzentrum des EvKB gehört.

„Wir haben hier die Möglichkeit, viel Gutes zu tun und wollen das auch unter dem Namen NOVENTI OPEN in den kommenden Jahren fortsetzen“, betonte Turnierdirektor Ralf Weber. Bereits seit fünfzehn Jahren unterstützt das Tennis-Turnier in Halle/Westfalen die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des EvKB mit Spenden. Auf diese Weise sind insgesamt mehr als 285.000 Euro zusammengekommen. Die Doppel-Spezialisten Kevin Krawietz und Andreas Mies holten zu guter Letzt auch noch ein ganz besonderes Geschenk hervor: Ein Original-Trikot, das beim Final-Triumph von Paris getragen wurde. „Ins Kinderzentrum zu kommen war für uns eine Herzensangelegenheit und wir haben sofort ja gesagt“, berichtete Kevin Krawietz. „Wir bekommen gerade so viel und freuen uns jetzt, etwas zurückgeben zu können“, sagt sein Team-Kollege Andreas Mies, der Bethel bereits als Konfirmand besucht hatte.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel