v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
13.06.2017

Visegrad-Skulptur enthüllt

Vor der Lazarus Diakonie an der Bernauer Straße in Berlin wurde jetzt eine Skulptur aufgestellt. „Kauernde, sich aufrichtend“ heißt die Figur gegenüber der Gedenkstätte Berliner Mauer.


Foto: Stephan Bertheau

Vor der Lazarus Diakonie an der Bernauer Straße in Berlin wurde jetzt eine Skulptur aufgestellt. „Kauernde, sich aufrichtend“ heißt die Figur gegenüber der Gedenkstätte Berliner Mauer. Sie ist ein Geschenk der Adalbert-Stiftung in Krefeld und soll den Beitrag der sogenannten Visegrad-Staaten Polen, Tschechien, Slowakei und Ungarn und ihrer Bürgerbewegungen zur friedlichen Revolution würdigen. Sie führte schließlich zum Mauerfall und zur Wiedervereinigung Deutschlands. Die zwei Meter hohe Stahlskulptur wurde vom Künstler Hans-Joachim Albrecht geschaffen und zeigt eine Geste des Abhebens.

Am 9. Juni wurde die Skulptur im Beisein des Betheler Vorstandsvorsitzenden Pastor Ulrich Pohl enthüllt. Anwesend waren auch die Botschafter der Visegrad-Staaten. Die Statue steht im Garten des Mauercafés, das zur Lazarus Diakonie gehört. Lazarus gehört seit fünf Jahren zu den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel.


© 2017 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel