v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
21.07.2015

Vorsitzender des Marburger Bundes lobt „bemerkenswert innovatives“ EvKB


Rudolf Henke (3. v. r.) lernte in Begleitung von (v. r.) Bethel-Vorstand Dr. Rainer Norden, Angelika Gemkow, Chefarzt Prof. Dr. Heiner Heiner Berthold und Oberärztin Susanne Wiese (l.) die Patientin Stefanie Kostka und ihre Eltern Gerhard und Marlene kennen. Foto: Paul Schulz

Über neue Wege in der Behinderten- und Altersmedizin diskutierte jetzt der Vorsitzende des Marburger Bundes, Rudolf Henke, bei einem Besuch des Zentrums für Behindertenhilfe in Bielefeld-Bethel. Der CDU-Bundestagsabgeordnete lobte das besondere Engagement der Betheler Krankenhäuser für demenzgefährdete ältere Patienten und für die spezielle medizinische Versorgung behinderter Menschen.

Bethel und das Ev. Krankenhaus Bielefeld (EvKB) seien in allen Belangen bereits „bemerkenswert innovativ und modellhaft“ aufgestellt, stellte Rudolf Henke in Begleitung weiterer Vertreter der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) fest.

Rudolf Henke wollte sich bei seinem Besuch ein Bild von der Behindertenmedizin im EvKB machen. Das Zentrum für Behindertenmedizin wird seit Anfang des Jahres für rund 3,4 Millionen Euro umfangreich modernisiert. Gerade fertiggestellt ist die internistische Station. Modernisiert werden auch die chirurgischen Stationen und die Funktionsdiagnostik.

Das Zentrum in der Klinik Mara ist eines von wenigen Zentren in Deutschland, die sich um die internistischen und chirurgischen Erkrankungen von Menschen mit schweren geistigen und körperlichen Behinderungen kümmert. Jährlich werden dort rund 1.600 Patienten behandelt. Die Verweildauer in dem Zentrum mit 70 Betten beträgt im Durchschnitt 13,5 Tage.

Im Anschluss an einen Rundgang hatten Bethel-Vorstandsmitglied Dr. Rainer Norden und Prof. Dr. Heiner Heiner Berthold, Chefarzt des Zentrums für Behindertenmedizin, zu einem „Gesundheitspolitischen Mittagstisch“ in der Neuen Schmiede eingeladen. Zu den Gästen gehörten auch der CDA-Landesgeschäftsführer Daniel Güttler und die Bezirksvorsitzende der CDA OWL, Angelika Gemkow.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel