v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
04.07.2010

Wohnhaus Hawila wird eingeweiht


Über die Einweihung von Haus Hawila freuen sich (v.l.) Prof Dr. Michael Seidel, Geschäftsführer der Behindertenhilfe Bethel, Bewohner Jörg Lütkefent, Bethel-Mitarbeiterin Anja Kather, Integrationshilfe-Geschäftsführer Hans-Gerd Daubertshäuser, Gabriele Buchczik aus der Betheler Bauplanung, und Vorstand Dr. Günther Wienberg.

Neues Angebot für junge Menschen mit Autismus

Mit „Haus Hawila“ wurde am 3. Juli ein neues Wohnhaus für behinderte Menschen in der Ortschaft Bethel eingeweiht. Die Einrichtung bietet Plätze für 24 Bewohnerinnen und Bewohner. Sie wurde speziell auf die Bedürfnisse junger Menschen mit Autismus zugeschnitten. Die Ausstattung ist reizarm, und es gibt entsprechende Sicherheitsvorkehrungen, wie Fensterscheiben aus Sicherheitsglas. Der Neubau hat 3 Mio. Euro gekostet und wird durch ein privates Vermächtnis und Eigenmittel finanziert: Aus dem Nachlass von Dr. Hans Joachim Hiller aus Berlin fließen 2,3 Mio. Euro in das Projekt.


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel