v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

29.05.2017

Premiere für Open Air auf dem "Leineweber"

Kinderzentrum Bethel hatte einen Superauftritt

Strahlende Sonne, begeisterte Kinder mit ihren Familien und vier Stunden Superunterhaltung beim Kinderzentrum Bethel Open Air auf dem Leinwebermarkt. Vor der Radio Bielefeld Bühne rockten rund 1000 Besucher den Nachmittag, der es musikalisch in sich hatte. Gerade aus Berlin zurück wurde der Auftritt der Bethel-Band „Oder So!“ bejubelt. Die Musikschule POW spielte mit unterschiedlichen Formationen ein Programm von Tango bis Toto, und die Kinderkultband „Randale“, die mit dem EvKB eine neue CD aufgelegt hat, brachte den Süsterplatz zum Kochen!

Bis zwei Stunden vor dem ersten Auftritt beim Kinderzentrum Bethel Open Air auf der Radio Bielefeld Bühne blickten die Organisatoren noch skeptisch gen Himmel. Doch das Wetter spielte in jeder Minute der Bühnenshow mit. Nach dem Aufwärmprogramm mit Clown „Oh Larry“ präsentierte die Musikschule POW mit ihren Schülerinnen und Schülern einen Querschnitt ihres musikalischen Könnens. Vom Tango-Duo mit Gesang und Gitarre bis hin zur Bläserformation mit Sängern, die den Pop-Gassenhauer von Toto „Rosanna“ interpretierten – mitten drin am Tenorsaxophon Prof. Dr. Florian Weissinger, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin, Hämatologie und Onkologie im EvKB.


Rechtzeitig von ihrem Auftritt beim Kirchentag in Berlin schafften es die mittlerweile bühnenerprobten Bandmitglieder von „Oder So!“ auf dem Kinderzentrum Bethel Open Air aufzutreten. Mit im Programm war natürlich der Bethel-Jubiläumssong „Taschen voll Gold“, der vom Publikum sehnlichst erwartet wurde. Schließlich hat der Hit Ohrwurm-Qualitäten und wurde von den Hörern von Radio Berlin kürzlich zur Nummer 1 der Hörer-Charts gewählt. Tosender Applaus und eine Riesenstimmung, die kaum noch zu toppen war.

Wenn da nicht die Familienrockband „Randale“ als krönender Abschluss gewesen wäre. Energiebolzen Jochen Vahle, Frontmann und Sänger der Band, brauchte nicht mehr als zwei Minuten – dann jubelten und sprangen die jüngsten, jungen und auch die älteren Fans auf dem Platz. Mitmach- und Mutlieder vom neuen Album mit dem Titel „Randale im Krankenhaus“ sowie ältere Hits wie „Tatü-Tata – das Feuerwehrlied“ oder „Mach dich locker“ und eine starke Polonäse mit den Kindern quer durch die dichtgedrängten Zuschauer, waren der Höhepunkt des Kinderzentrum Bethel Open Airs. Es war ein toller Tag!

Info:

Das bisher einmalige CD-Projekt der Familienrockband „Randale“ wurde mit dem Kinderzentrum Bethel im EvKB umgesetzt. Durch die jahrelange Zusammenarbeit und die Begegnung mit erkrankten Kindern und deren Eltern, entstand die Idee, eine Mutmach-CD für junge Patienten im Krankenhaus zu machen. Um genau das Gefühl von Kindern im Krankenhaus zu treffen, gab es unzählige Gespräche zwischen Vahle und den Ergotherapeuten Vera Gouws und Rodrigo Barros, die täglich auf der Krebsstation im Kinderzentrum Bethel des EvKB arbeiten und daher die Sorgen, Ängste, Wünsche und auch Langeweile der jungen Patienten genau kennen. Daraus entstanden authentische Texte. Das Album „Randale im Krankenhaus“ kann Türen zu Kindern öffnen, die durch ihre Situation im Krankenhaus überfordert sind und dicht machen, davon sind die Ergotherapeuten fest überzeugt. 16 flockige Titel wie „Kein Bock auf Waschen“,  „Mega langweilig“ oder „Superdoppeldoof“ sind auf dem Album.

 

Fotos: Christina Falke / EvKB

© 2017 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel