v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Berliner Inklusionshotel Grenzfall erhält Nachhaltigkeitssiegel

Hotelleiter Thomas Binroth und Geschäftsführerin der Inklusionsbetriebe Beatrix Waldmann, freuen sich über das GreenSign-Siegel.
Hotelleiter Thomas Binroth und Geschäftsführerin der Inklusionsbetriebe Beatrix Waldmann freuen sich über das GreenSign-Siegel.
Foto: Hoffnungstaler Stiftung Lobetal

Im Juli hat das Inklusionshotel Grenzfall der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal das Nachhaltigkeitssiegel GreenSign der Stufe 4 erhalten. Die Anforderungen an nachhaltiges Wirtschaften sind „in hohem Maße“ durch das Hotel erfüllt, so die Prüfungskommission.

Betrachtet wurde der Verbrauch von Strom, Wasser und Abfall, die Einkaufspolitik, die Regionalität, der Anteil von Bio-Produkten und die soziale- und wirtschaftliche Verantwortung. Auch die Verkehrsmittel, die Mitarbeitende täglich nutzen, um zur Arbeit zu kommen, waren Teil der Gesamtbeurteilung.

Hotelleiter Thomas Binroth spornt die Auszeichnung an: „Für uns ist diese Zertifizierung ein Anfang. Wir bekamen durch die Zertifizierung auch neue Ansatzpunkte aufgezeigt, bei denen wir noch besser werden können. Ein Punkt ist zum Beispiel die Abfallvermeidung. Hier ist noch Luft.“ Der Hotelleiter weiß, dass dieser Erfolg Teamarbeit ist. Er sagt: „Ohne unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können wir unsere Ziele nicht erreichen.“

Das Inklusions-Hotel Grenzfall befindet sich in Berlin-Mitte in der Bernauer Straße in unmittelbarer Nähe der Gedenkstätte Berliner Mauer. Es beschäftigt 46 Angestellte in regulären Arbeitsverhältnissen, davon 33 mit einer Behinderung. Der Name "Grenzfall" ist dabei Programm und nimmt die Nähe des Hotels zur ehemaligen Berliner Mauer auf und weist darauf hin, dass im täglichen Miteinander von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung Grenzen überwunden werden können.

 
© 2020 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel