v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Gästebuch

Dienstag, 16-10-18 02:11

Dr. Malte Hansen aus Irgendwo

Wie ich aus seriösen Quellen vernommen habe, wird sich Bethel nicht nur seiner historischen Verantwortung für das Leid und Unrecht, das Jugendlichen in Bethel in den Jahren 1950 - 1980 angetan wurde, in einer geplanten Veranstaltung im November dieses Jahres stellen. Als einer der Ehemaligen und Betroffenen möchte ich mich fü diese "Geste" schon jetzt im Voraus bedanken. Was sich inzwischen disbezüglich verändert hat, wird uns in einer anschließenden Führung durch die Einrichtung gezeigt werden. Das gibt (hoffentlich) Seelenfrieden, Hoffnung und Zuversicht.

Dienstag, 05-06-18 11:08

Franziska Hommers

In Gedenken an unseren verstorbenen Opa, Enno Hommers, widmen wir Enkel ihm diese Zeilen und unterstützen die Bethel Stiftung gerne mit einer Geldspende.
Wir möchten das Lebenswerk unseres Opas weiterführen, dass ihm so wichtig war...die Unterstützung der Bethel Stiftung!

In Liebe deine Enkel, Katharina, Franziska, Maximilian und Christopher!

Kommentar:

Vielen Dank für die Unterstützung, sowohl von Enno Hommers als auch von den Enkeln!

Donnerstag, 24-05-18 17:44

Dagmar Barth aus Schwarzenberg/Erzgebirge

Vielen Dank für die Radiergummis, die wir als Dank für unsere gesammelten Briefmarken erhalten haben. Auch unsere Schulsekretärin war sehr fleißig und hat einen bekommen. Wir sammeln weiter!
Liebe Grüße von der Klasse 2a und Frau Barth aus der Grundschule Neuwelt in Schwarzenberg/Erzgebirge

Kommentar:

Liebe Frau Barth,
vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Herzliche Grüße aus Bethel an die fleißigen Sammlerinnen und Sammler der Klasse 2a

Samstag, 19-05-18 13:28

Dr. Malte Hansen aus z. Zt. Kathmandu, Nepal

Zum Gästebucheintrag v. Herrn W. Böhme aus Neustadt a.R. vom 13.4.17 im Gästebuch hier:

https://www.bethel.de/gaestebuch.html?no_cache=1&tx_veguestbook_pi1[pointer]=1&cHash=6806fb[..] Betroffener möchte ich hier ergänzend darauf hinweisen, dass nicht nur in Freistatt Jugendliche, die Bethel damals anvertraut waren, derart schändlich behandelt wurden. Ebenso erging es auch vielen damaligen Jugendlichen, die außerhalb Freistatts in anderen Betheler Einrichtungen untergebracht waren. Ich bin einer von denen, und das mir indiviuduell angetane Unrecht ist inzwischen auch "anerkannt" und "entschädigt" worden. Unabhängig davon, möchte ich, dass diese Dinge nicht in der historischen Versenkung verschwinden, sondern auf dem Tisch bleiben als Mahnung an nachfolgende Generationen von Diakonen, Pastoren und Erziehern. "Was kann aus Nazareth (Bethel) schon Gutes kommen?"

Montag, 07-05-18 08:56

Heino Timm aus Bremerhaven

Sehr geehrte Damen und Herren
Ich war mal ein Ehemaliger Auszubildender von BBW und ich ziehe dieses Jahr wieder nach Bielefeld wegen mein Sohn der seine Ausbildung in BBW macht.
Und jetzt meine Frage: An wenn müsste ich mich wenden, wenn ich in Bethel ein Projekt machen möchte, wo viele Menschen kommen können. Das wäre sehr nett wenn ich an wenn ich mich wenden kann.

Mit freundlichen Gruß Heino Timm

Kommentar:

Sehr geehrter Herr Timm,
vielen Dank für Ihre Anfrage. Ich habe Ihnen eine Mail dazu geschickt. Viele Grüße aus Bethel!

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 »

© 2018 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel