v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen

Gästebuch

Mittwoch, 30-01-13 18:42

Christa Krämer aus 89604 Allmendingen

Am 12. Jnauar lief in der ARD die Sendung "Arbeiten für Gottes Lohn. Wie die Kirche ihre Sonderrechte ausnutzt."
Unter anderem wurde auch berichtet über die ungleiche Bezahlung Ihrer Mitarbeiter.
Eigene Leiharbeiterfirma, um dann diese Mitarbeiter zu einem geringerem Lohn zu
beschäfftigen. Ich finde es beschämend,daß eine kirchliche Organisation mit solchen
Schleckermethoden arbeitet.
Bisher ließ ich meine Kleiderspende ausschließlich Bethel zukommen.
Ich denke, daß ich in Zukunft meine Kleiderspende einer anderen Organisation zukommen
lasse, welche alle ihre Mitarbeiter ordentlich und nach Tarif bezahlt.
Mit freundlichen Grüßen
Christa Krämer

Kommentar:

Liebe Frau Krämer,

wir bedauern sehr, dass durch diese Sendung ein aus unserer Sicht falscher Eindruck über unsere Arbeit entstanden ist. Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel weisen aber die in der TV-Sendung pauschal vorgetragene Kritik an den Arbeitsbedingungen und einigen Einrichtungen als tendenziös, nicht differenziert und sachlich falsch zurück. Die Frage der Leiharbeit ist sehr differenziert zu betrachten.

Weitere Informationen finden Sie hier:

http://www.bethel.de/index.php?id=2728

Montag, 28-01-13 23:02

ARD Zuschauer

Widerlich wie bei Bethel mit Mitarbeitern umgegangen wird.

Montag, 03-12-12 17:32

... ... aus ...

hey hallo ich finde die seite sehr toll und es hilft sehr zum lernen und ich finde es toll das es auch noch menschen gibt die sich um so was kümmern

Sonntag, 02-12-12 15:56

Ralf Nemitz aus Bensberg

Bis 2008 arbeitete ich in der Medizinischen Klinik in Gilead 1, bevor ich ans Vinzenz Pallotti Hospital Bensberg wechselte. Im Rahmen meines Hintergrunddienstes kam ich heute auch am Weihnachtsbasar der Pallottinerinnen vorbei. Auf dem Tisch lag der Kalender Gruss aus Bethel 2013, welchen ich aus meiner Bielefelder Zeit kannte. Mit einer der Ordensschwestern sprach ich über die Erinnerungen. Sie schenkte mir daraufhin den Kalender, welcher mich nun im Rheinland das kommende Jahr begleiten wird. Mit dieser Geschichte am 1. Advent möchte ich Ihnen einen Adventsgruss senden und Ihnen für Ihre aufopferungsvolle Tätigkeit alles Gute wünschen.
Herzlichst
Ralf Nemitz

Donnerstag, 15-11-12 15:06

Daniel Mörchen

http://www.posaunenwerk-westfalen.de/fileadmin/user_upload/WPN/WPN_04-2012_-_online.pdf
Seite 20/21 Posaunenmission Bethel

« 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 »

© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel