v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
01.07.2019

5. Aktionswoche für Pflegende Angehörige


Stellten das Programm der Aktionswoche für Pflegende Angehörige vor: Pastor Ulrich Pohl, Bernadette Bueren (Altenhilfeplanung der Stadt Bielefeld), Oberbürgermeister Pit Clausen und Ulrich Paus (v. l.) Foto: Manuel Bünemann

Steigender Belastung mit mehr Wertschätzung begegnen

Bielefeld-Bethel. Die Zahl der pflegenden Angehörigen in Bielefeld steigt rasant. Zum fünften Mal macht eine Aktionswoche auf die belastende Situation der Menschen aufmerksam, die einen Angehörigen oder Bekannten pflegen. Unter dem Motto „Wir tun mehr als viele denken“ gibt es im September Möglichkeiten der Auszeit, Ablenkung und Entspannung. Die beiden Schirmherren, Pastor Ulrich Pohl, Vorstandsvorsitzender der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, und Bielefelds Oberbürgermeister Pit Clausen stellten jetzt das neue Programm vor.

„Es ist die Hilfe von Pflegenden Angehörigen, die es ermöglicht, dass viele Pflegebedürftige zu Hause wohnen können“, erklärt Bielefelds Oberbürgermeister. Doch zu selten wird die immense Leistung in der Öffentlichkeit wahrgenommen und oft als selbstverständlich erachtet. „Ich habe erst kürzlich im Betheler Kinderhospiz erlebt, was Eltern dort unvorstellbares leisten“, erzählt Pastor Ulrich Pohl. „Ich freue mich daher, dass Pflegende Angehörige während der Aktionswoche in den Mittelpunkt gerückt werden.“

„In Bielefeld nimmt ein besonders großer Anteil der Pflegebedürftigen keine professionelle Hilfe in Anspruch“, so Ulrich Paus, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände. „Das bedeutet, dass Pflegende Angehörige noch mehr zu leisten haben.“ Das belegen auch die Zahlen aus dem neuen Pflegebericht der Stadt Bielefeld. Schätzungsweise 13.000 Menschen in Bielefeld kümmern sich um einen pflegebedürftigen Angehörigen. Das sind fast doppelt so viele wie im letzten Pflegebericht aus dem Jahr 2017. Außerdem zeigen Studien, dass sich über die Hälfte der Pflegenden mehr Unterstützung wünschen, 20 Prozent aller Pflegenden Angehörigen leiden an einer diagnostizierten Belastungsdepression.

Ziel der Aktionswoche ist es daher, dass Pflegende Angehörige eine Auszeit bekommen und wieder Kraft schöpfen können. Sie steht in diesem Jahr erneut unter dem Motto: Wir tun mehr, als viele denken – und damit ist der riesige Anteil der Familie und anderer in der häuslichen Pflege auf den Punkt gebracht. „Wir wollen Dank, Anerkennung und Wertschätzung zum Ausdruck bringen für die vielen Menschen, die hier wertvolle Arbeit leisten“, sagt Oberbürgermeister Clausen. Hierfür gibt es unterschiedliche Veranstaltungen, so dass für jeden etwas dabei sein dürfte: ob beim Gala-Diner, beim Überraschungsfilm im Kino, beim Kabarett mit Ingo Börchers oder einem Frühstück für Familien mit pflegebedürftigen Kindern mit der Kinder-Rockband „Randale“. Neu im Programm ist in diesem Jahr eine Comedy-Stadtrundfahrt mit Heinz Flottmann.

Zwischen 400 und 500 Pflegende Angehörige haben jeweils zwischen 2015 und 2018 an den Hauptveranstaltungen der Aktionswoche teilgenommen. „Die Rückmeldungen haben gezeigt, dass die Aktionswoche den Besuchern gutgetan hat“, so Pastor Pohl. Zu den Hauptveranstaltungen kommen attraktive Programmpunkte von unterstützenden Organisationen: Hier gibt es ein Mitsing-Konzert, ein Infotelefon, ein Frühstück, eine Telefonaktion, Marktstände oder einen Café-Nachmittag. Die Teilnahme an allen Veranstaltungen ist für Pflegende Angehörige kostenlos.

Die Woche wird von einem Trägerkreis vorbereitet, in dem Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Wohlfahrtsverbände der Stadt Bielefeld, der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel mit dem Evangelischen Klinikum Bethel und der Altenhilfe Bethel, des Stadtarbeitskreises Tagespflege und der Fachhochschule Bielefeld vertreten sind. Die Aktivitäten werden koordiniert vom Büro für integrierte Sozialplanung und Prävention der Stadt Bielefeld. Unterstützt wird sie in diesem Jahr durch den Lions Club, der Goldbeck-Stiftung, der BGW, Stiftung Diamant Software, Stiftung Möllerstift, Volksbank Bielefeld-Gütersloh und anderer.

Veranstaltungen 

Die 5. Woche für Pflegende Angehörige findet vom 14. bis 21. September 2019 statt.

Hauptveranstaltungen:

  • Samstag, 14.09.2019: Gala-Diner
    Assapheum Bethel, Bethelplatz 1, 33617 Bielefeld
  • Sonntag, 15.09.2019: Kino: Sondervorstellung für Pflegende Angehörige
    Lichtwerk, Ravensberger Park 7, 33607 Bielefeld
  • Dienstag, 17.09.2019: Kabarett mit Ingo Börchers: Ferien auf Sagrotan
    Rudolf-Oetker-Halle, Kleiner Saal, Lampingstr. 16, 33615 Bielefeld
  • Freitag, 20.09.2019: Comedy-Stadtrundfahrt mit Heinz Flottmann
    Start vor dem Alten Rathaus, Niederwall 25, 33602 Bielefeld
  • Samstag, 21.09.2019: Frühstück für Familien mit pflegebedürftigen Kindern (Musik: Randale)
    Meierhof Olderdissen, Dornberger Str. 147a, 33619 Bielefeld

Weitere Informationen und Veranstaltungen im Internet auf www.pflegende-angehoerige-bielefeld.de


© 2019 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel