v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
27.03.2009

Bethel: „Ausbildung +“ für benachteiligte Jugendliche


Einen Einblick in die Fördermöglichkeiten von „Ausbildung +“ gaben unter anderen der 19-jährige Patrick Schmidt (l.) und die 22-jährige Anastasia Zacharias, die in der Hauswirtschaftshilfe ausgebildet werden, sowie Abteilungsleiter Ulrich Eilinghoff (r.). Den Tag der offenen Tür nutzten auch (v. l.) Katrin Kersting, Elke Bittermann, Christel Strothmann, Bernd Wulfhorst und Maren Köster von den Agenturen für Arbeit in Bielefeld und Gütersloh, um sich zu informieren.

Berufliche Förderung außerhalb eines Betriebs

Bielefeld/Gütersloh/Bethel. Die Einrichtung „Ausbildung +“ des Betheler Stiftungsbereichs Jugend und Beruf in Bielefeld stellte jetzt ihr Förderangebot für junge Menschen mit besonderem Hilfebedarf in Bielefeld und Gütersloh vor.

„Ausbildung +“ mit Sitz in Bielefeld-Eckardtsheim ermöglicht benachteiligten Jugendlichen außerbetriebliche Ausbildungen in handwerklichen und hauswirtschaftlichen Berufen. Das Spektrum umfasst die Berufe Metallbearbeiter, Holzbearbeiter, Bau- und Metallmaler, Hochbaufachwerker und Hauswirtschaftshelfer. Siebzig Ausbildungsplätze stehen zur Verfügung. Während der Ausbildung werden die jungen Menschen auch von Sozialpädagogen begleitet. Die Reha-Teams der Agenturen für Arbeit in Bielefeld und Gütersloh vermitteln die besonderen Ausbildungsmaßnahmen.

Download Pressebild


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();