v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
 
Spenden
Suchen
25.02.2011

Bielefeld und Bad Lippspringe rücken zusammen


Besiegeln die Kooperation mit ihrer Unterschrift: (v.l.) Dr. Heiner Meyer zu Lösebeck und Armin Sülberg. Foto: Susanne Freitag

Kliniken vereinbaren Kooperation zum Wohl der Patienten 

Immer wieder fordern Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft Kooperationen innerhalb einzelner Regionen. In Ostwestfalen-Lippe haben das Evangelische Krankenhaus Bielefeld (EvKB) und das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe heute eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Damit werden unterschiedliche Bereiche der Häuser miteinander verknüpft. Profitieren werden davon die Patienten. 

„Unsere Ziele sind die Sicherstellung einer hochqualitativen Patientenversorgung in der Region unter Einbeziehung neuer Versorgungsformen, die Optimierung von Wissenstransfer, Weiterbildung und Personalrotation sowie die Erhöhung der medizinischen Kompetenz der Einrichtungen”, sagen Dr. Heiner Meyer zu Lösebeck, Geschäftsführer des EvKB, und sein Kollege, der Geschäftsführer des MZG, Armin Sülberg.  

Der Kooperationsvertrag verbessert in erster Linie die Behandlung von Patienten mit Lungenkrankheiten sowie Hals-, Nasen- und Ohrenerkrankungen. Dass beide Häuser gut 50 Kilometer voneinander entfernt liegen, tut einer schnellen und fachübergreifenden Diagnose keinen Abbruch: Das MZG und das EvKB werden künftig digital miteinander vernetzt: Kein Röntgenbild oder ein anderer Krankheitsbefund muss über den langwierigen Postweg versendet werden.  

In einem ersten Schritt wird der Informationsaustausch zwischen den beiden Gesundheitseinrichtungen strukturiert. Hierzu ist ein Treffen der beteiligten Chefärzte beider Unternehmen geplant. Auch der nahtlose Therapieübergang von Patienten aus der Akutversorgung in die Anschlussheilbehandlung (AHB) wird neu organisiert.

Die Kooperation der beiden Häuser soll auch den ärztlichen und pflegerischen Nachwuchs nach Ostwestfalen-Lippe locken: Das EvKB und das MZG wollen gemeinsam attraktive Weiterbildungskonzepte in der Medizin und Pflege entwickeln.

Infotext MZG:

Das Medizinische Zentrum für Gesundheit (MZG) in Bad Lippspringe ist ein  Gesundheitsunternehmen mit vielfältigen Angeboten in der Prävention, Akutmedizin, Rehabilitation und Pflege. Es betreibt über 900 Betten und versorgt mit über 800 Beschäftigten in sechs Kliniken etwa 16.000 stationäre und 8.000 ambulante Patienten jährlich. Weiterhin betreibt das MZG mehrere Servicegesellschaften, z.B. für Verpflegung und Reinigung. Darüber hinaus bietet das MZG Gesundheitsprogramme und Unterstützung beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement an. In dem MZG-eigenen Lippe-Institut werden Logopäden und Physiotherapeuten ausgebildet.

Infotext EvKB:

Das Evangelische Krankenhaus Bielefeld (EvKB) gehört gemeinsam mit seinem Verbundkrankenhaus Mara zu den größten Krankenhäusern in Nordrhein-Westfalen. Gesellschafter sind die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und das Ev. Johanneswerk (e.V.). In den 28 Fachkliniken und vier Instituten versorgen über 4.000 Beschäftigte jährlich über 51.000 stationäre Patienten. Die Anzahl der ambulant behandelten Patienten liegt bei rund 75.000 Fällen. Das Großklinikum ist Hauptgesellschafter des Zentrums für Ambulante Rehabilitation Bielefeld (ZAR). Weiterhin betreibt das Haus ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ), drei Servicegesellschaften und mehrere Gesundheitsschulen. Das EvKB ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster.

 


© 2021 v. Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel
var _paq = _paq || []; _paq.push(["setDoNotTrack", true]); _paq.push(['trackPageView']); _paq.push(['enableLinkTracking']); (function() { var u="https://statistiken.bethel.de/"; _paq.push(['setTrackerUrl', u+'piwik.php']); _paq.push(['setSiteId', 2]); var d=document, g=d.createElement('script'), s=d.getElementsByTagName('script')[0]; g.type='text/javascript'; g.async=true; g.defer=true; g.src=u+'piwik.js'; s.parentNode.insertBefore(g,s); })();